Header image
BB9 Archiv

Orhans erfolgreiche Revanche: „Yes we can!“

Nachdem sich Orhan beim Erdbebenmatch so knapp gegen Beni geschlagen geben musste, ist das Selbstbewusstsein des Hobby-Rappers ziemlich angeknackst. Als der Matchalarm ertönt wittert er eine erneute Chance.

Doch auf dem Matchfield erwartet die Bewohner keine Häuserwand und auch keine andere technische Raffinesse. Lediglich der Matchmaster und ein Seil warten auf die WGler. Die machen lange Gesichter. Dabei ist Tauziehen gar nicht so unspektakulär. Von 1900 bis 1920 war diese Sportart sogar olympisch! Sascha ist sauer. Schon wieder kann er wegen seiner Verletzung nicht an dem Match teilnehmen. Die anderen freut es, schließlich ist der Berliner für seine wilden Gefühlsausbrüche bei Sportmatches bekannt.

Nach einer kurzen Erklärung der Spielregeln geht es los. Beni, Orhan, Daniel und Marcel treten jeweils gegeneinander an. Die Vier werden tatkräftig von den anderen Bewohnern angefeuert. Die einzelnen Duelle verlaufen nach dem „best of three“-Prinzip.

Als erstes stehen sich Beni und Marcel gegenüber. Beni kämpft und setzt seine ganze Kraft ein, doch letztlich kann er sich nicht gegen Marcel durchsetzen und verliert.
Beim Duell Daniel gegen Orhan hat es Daniel fast geschafft, dann aber muss er sich seinem Kontrahenten geschlagen geben. Vielleicht liegt es aber auch an Orhans Taktik, den Gegner mit wildem Kampfgebrüll in die Flucht zu schlagen.
Nach einer kurzen Pause muss Daniel erneut in die Wettkampfarena – diesmal gegen Beni. Es geht hin und her – doch Daniel kann sich gegen den „Muskelmann“ Beni durchsetzen. Sascha feuert von der Seite an: „Komm Daniel, hol dir das Ding! Zeig dem Schnösel, was du kannst!“
Klarer ist es da beim folgenden Duell: Orhan zieht Marcel souverän über die Linie und brüllt erneut so laut, dass sein Gegner am liebsten das Seil loslassen möchte, um sich die Ohren zu zuhalten. Alex ist stolz auf ihren „starken Schatz“.
Gegen Daniel sieht es da für Marcel besser aus. Die Mädels sitzen am Rande der Arena, schlagen die Beine übereinander und freuen sich: „Daniel leidet immer so schön!“ Diana prustet: „Ich will ihn stöhnen hören!“
Tatsächlich bietet der Surfer seinem Publikum so einiges. Er kämpft, er stöhnt und wirft sich auf den Boden, doch diese Taktik hilft nicht, Marcel zieht seinen Gegner am Seil durch den Sand.

Dann wird es spannend. Orhan tritt im letzten Duell gegen Beni an. Wenn er dieses gewinnt hat er den Sieg in der Tasche. Und es kommt, wie es kommen muss. Der kleinere Beni hat keine Chance. Orhan zieht den Bayern mühelos über die Linie und jubelt lautstark.
Sein Selbstbewusstsein ist wieder da. Dieses Mal hat er Beni geschlagen und ist der stärkste Mann des Big Brother Hauses. Sicher, der direkte Einzug ins Finale ist eine wesentlich verlockendere Siegesprämie. Aber zwei Big Stars sind doch auch etwas Feines!


Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum