Header image
BB9 Archiv

Liebesgeständnisse verzweifelt gesucht!

Sie machen dem Frühling wirklich alle Ehre. Sie sind jung, sie sind verliebt und sie haben Schmetterlinge im Bauch. Endlich haben Alex und Orhan im Big Brother Haus zueinander gefunden und stehen jetzt vor allen Bewohnern zu ihren Frühlingsgefühlen. Obwohl bei den beiden Turteltäubchen alles klar sein sollte, brennt Orhan eine ganz spezielle Frage immer wieder unter den Nägeln.
Schon wieder will er von seiner Blondine wissen, wie es um ihre GefĂĽhlswelt bestellt ist. Wittert der Hobby-Rapper etwa Zweifel, dass die Aschaffenburgerin ihn an der Nase herum fĂĽhrt?

„Bin ich deine erste große Liebe?“, will der Hamburger von seiner Angebeteten wissen. „Willst du das denn sein?“, stellt diese eine Gegenfrage. „Ja, ich würde mich geehrt fühlen“, antwortet Orhan gefühlvoll. „Ich weiß nicht, Orhan“, antwortet die 21-Jährige.
„Das war schon dieser andere. Der Fußballer, oder?“, fragt Orhan und stellt weiter die Frage aller Fragen: „Liebst du mich?“ – „Ich liebe dich nicht, ich verehre dich!“, antwortet Alex. „Liebe dauert lange, Orhan!“
„Deine Augen können nicht lügen“, freut sich Orhan, der sich durch das Grinsen seiner neuen Freundin recht sicher fühlt.

Beide Turteltauben wissen normalerweise, was sie wollen. Doch wer gibt den Ton in der neuen Big Brother Beziehung an? Die Blondine oder der Deutsch-Türke? Wer bestimmt was zu machen ist und wer ist eventuell sogar abhängig vom anderen? Auch das müssen die beiden Liebenden schnell klären.
„Du hast doch die Hosen an, Alex! Du bestimmst, was gemacht wird“, stellt Orhan fest. „Nein gar nicht. Das stimmt nicht“, entgegnet die Verkäuferin. „Doch klar! Wenn du etwas sagst, wird es macht. Du bist das stärkere Geschlechtsteil“, sagt der 21-Jährige. Was meint er denn damit?

Dass die beiden bis zum Ende ihrer Zeit in Deutschlands beliebtester TV-WG ein Paar sind, scheint so sicher zu sein wie das Amen in der Kirche. Doch was passiert nach Big Brother? 510 Kilometer trennen das Liebespaar von ihren Heimatorten. Das wird nicht leicht sein, sich oft zu sehen. Auch dieser Frage geht Alex auf den Grund. Zusammen mit Beni, der an eine gemeinsame Zukunft mit Ex-Bewohnerin Cathy denkt, sitzt sie am Höllenzaun und spricht über eine mögliche Fernbeziehung.
„Fernbeziehung, nein Danke! Für mich wäre es besser, wenn ich nach Hamburg gehe. Ich würde es niemals von ihm verlangen, dass er nach Aschaffenburg kommt“, weiß die Bewohnerin mit den großen Creolen sicher. „Ich bin jetzt 21 Jahre. Ich will jetzt etwas Festes, nicht so ein Kinderscheiß! Je älter du wirst, desto schwieriger hast du es dann auch“, sagt Alex erfahren.
Die Aschaffenburgerin steht also zu ihren GefĂĽhlen und plant jetzt schon eine gemeinsame Zukunft mit ihrem Herzblatt. Doch wie sieht der Hamburger das mittlerweile? Claudy fragt in kleiner Runde im Garten nach.
„Ich gehe ganz langsam an die Sache. Bei mir entwickelt sich das noch“, meint Orhan auf die Frage hin, ob er nun in Alex verliebt sei. „Jetzt überwinde doch mal deinen Stolz“, fordert Claudy ihn auf. Orhan grinst nur und sagt zu seiner Flamme: „Was guckst du mich denn so an? Rede ich mich da raus oder was?“ – „Ich sage nichts“, entgegnet Alex nur.
FĂĽr den Hobby-Rapper ist es immens wichtig, die GefĂĽhlslage seiner Herzdame genau zu kennen, aber er tut sich nach wie vor schwer, seine GefĂĽhle ganz offen Kund zu tun. Wie lange spielt Alex dieses Spiel noch mit?

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare