Header image
BB9 Archiv

Katy Karrenbauer bringt Marcel zum Weinen!

Die Promiwoche bei Big Brother geht weiter. Erneut öffnet sich die Tür der TV-WG und eine prominente Besucherin tritt überraschend herein: Katy Karrenbauer. Die Schauspieler wurde in der RTL-Serie „Hinter Gittern“ bekannt, in der sie seit 1997 die Gefängnisinsassin Walter spielte. Die Bewohner sind von ihrem neuen Besuch direkt begeistert. Sofort wird die Schauspielerin von Diana und Geraldine im Big Brother Haus herumgeführt. Die 46-Jährige ist Feuer und Flamme. „Ist das cool hier“, gesteht sie.

Kurz danach wird die Besucherin im Wohnzimmer erst einmal über alle Gefühlsdinge aufgeklärt. Besonders interessiert die Schauspielerin und Autorin die Beziehung zwischen Marcel und Geraldine. Die beiden stehen ihr Rede und Antwort und erzählen, was zwischen ihnen gelaufen ist und dass sie immer ehrlich zueinander waren. Das findet die Besucherin äußerst positiv und bewundernswert.

Danach beginnt Katy selbst aus dem Nähkästchen zu plaudern. Sie erzählt von ihrem ersten Mal und einem One Night Stand, bei dem sie anschließend dachte, man wäre ein Paar. „Ich habe mit 14 meinen ersten Sex gehabt. Das war natürlich relativ früh. Mit 17 haben wir uns dann getrennt. Und dann gab es eine Situation, wo ich mit einem Typen, auf den ich total abfuhr, in der Kiste landete. Und ich war der festen Überzeugung, wenn man miteinander schläft, ist man auch zusammen“, erzählt die Sängerin.

Nach dem ersten Kennenlernen auf dem Sofa hat Katy eine Überraschung für die Bewohner. Doch zunächst spielt sie einen Streich: „Ich muss jetzt gehen und nehme jemanden mit!“ Die Bewohner sind entsetzt und befürchten, dass doch noch jemand vor dem Finale das Haus verlassen muss.

Die Besucherin kichert, als sie die versteinerten Mienen sieht. „Es geht in den Matchraum!“, lacht sie. Dort sind fünf Leinwände aufgebaut. Jeder soll einen besonderen Moment aus seiner Zeit bei Big Brother malen. Benis schönstes Erlebnis ist das Match, bei dem er sich sein Ticket für das Finale gelöst hat.

Geraldine hat eine Gitarre gemalt, als Symbol für ihren Bruder, der sie im Haus besucht hat und sie an die Stärke ihrer Familie erinnert hat. Diana hat ein Bild voller Augen gemalt. „Als ich hier eingezogen bin, haben mich alle angestarrt und ich wusste nicht, was auf mich zukommt.“ Daniel hat ein Bild von sich und einem weißen Wal gemalt. Er habe im Haus immerzu an die Geschichte von Moby Dick denken müssen. „Jeder ist auf der Suche nach seinem persönlichen weißen Wal“, erklärt er und meint damit das Schicksal.

Noch tiefgründiger wird es bei Marcel. Sein Bild ist in eine fröhliche und in eine dunkle Seite unterteilt. Die helle Seite spiegelt den Spaß, den er im Haus gehabt hat wider. Bei der dunklen Seite musste er oft an seine Familie denken. Dann bricht der sonst so lebenslustige Bewohner in Tränen aus. Er habe sich im Haus oft Sorgen gemacht und viele hätten ihn nicht verstanden. Der Köthener schluchzt und weint sich an Katys Schulter aus.

Wie jeder Besucher muss auch Katy Big Brother irgendwann verlassen. Der Abschied fällt allen nicht leicht. „Ich hab ja jetzt schon das Gefühl, ich war noch nie woanders. Ich wohne hier seit Jahren. Das ist unglaublich!“, meint Katy am Ende. Sie verabschiedet sich mit einer ganz besonderen Geste und hinterlässt den fünf Finalisten ihren ganz persönlichen Glücksbringer. Marcel, Beni, Daniel, Geraldine und Diana sollen selbst entscheiden, wer Katys Halskette mit dem Kreuzanhänger am Ende behält. Sie sind gerührt und teilen alle Daniels Ansicht: „Also, die ist echt der Hammer. Die würde ich gerne behalten bis Montag!“
Aber das geht nicht, denn heute wird bereits ein weiterer Promi zu den Bewohnern stoßen und für Stimmung sorgen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare