Header image
BB9 Archiv

Hat Marcel doch Gefühle für Geraldine?

Hobbypsychologe Sascha ruft Marcel zu sich, um ihm eine Standpauke zu halten. Natürlich geht es dabei um die Liebesnacht zwischen Marcel und Geraldine. Der Berliner glaubt nämlich zu wissen, dass es Geraldine bei der ganzen Sache über kurz oder lang nicht gut gehen wird.
Seine Besorgnis will er natürlich nicht für sich behalten. Marcel soll ruhig wissen, welche Gedanken sich der Blondschopf über die neue Situation gemacht hat: „Ich hoffe nur, dass Geraldine damit klar kommt!“

Marcel weist jegliche Schuld von sich und verteidigt sich vehement: „Ich habe vorher, also bevor wir in die Suite gegangen sind, gesagt…!“, und wird sofort von Sascha unterbrochen: „Marcel, das ist Mist und das weißt du auch. Ich habe dir vor zwei Wochen gesagt, dass Geraldine zu allem ja sagt, dass sie jedoch soweit gehen wird, das hätte ich nicht gedacht!“

„Ihr geht es aber gut! Das hat sie mir vorhin noch einmal bestätigt!“, erwidert Marcel mit Nachdruck.
„Noch geht es ihr gut. Warte ab, wie lange! Jetzt wird alles anders sein. Irgendwann wird sie sich ausgenutzt fühlen und und und. Du wirst sagen, nee… aber glaub mir, das böse Erwachen kommt noch!“, ist sich Sascha sicher.
Marcel vermutet das jedoch nicht. Der Köthener glaubt Geraldine besser zu kennen. Er weiß, er hat ihr nie etwas vorgemacht und was passiert ist, ist nun mal passiert: „Wir haben eine geile Party gehabt, es gab etwas zu trinken. Ich will es aber auf keinen Fall auf den Alkohol schieben..!“
„Das kannst du auch nicht. Es hat nichts damit zu tun, dass ihr etwas getrunken habt. Jedoch, Marcel, wie geht es ihr dabei?“, fragt Sascha wiederholt.
„Gut, geht es ihr! Und überhaupt ich habe damit nicht angefangen!“, rechtfertigt sich Marcel.

„Nicht angefangen? Komm Marcel, im Pool damals, da seid ihr doch auch aufeinander gesprungen… mir kannst du nichts erzählen. Da hatte ich auch schon ein Auge auf euch geworfen!“, stellt der Berliner fest und fragt die alles entscheidende Frage: „Hat sich denn für dich etwas geändert? Ich meine, gefühlstechnisch?“

Marcel antwortet nicht.
Sascha grübelt eine Weile und gibt zu bedenken: „Gefühle können sich auch entwickeln. Bei Annina und mir war es genauso. Es hat sich erst entwickelt, oder ich habe es erst später realisiert.“
„Hmmm…“, ist die einzige Antwort, die Marcel von sich gibt.
Sascha führt weiter aus: „Na ja, aber wenn du immer behauptest, es hätte nicht „Peng“ gemacht, okay, dann kann man das nicht ändern. Du bist immer ehrlich zu ihr gewesen und hast ihr nichts vorgemacht. Dann ist alles gut!“
“Ja!“, bestätigt Marcel nur knapp.
„Aber wir wissen beide, dass du nicht in die Zukunft schauen kannst, wer weiß, vielleicht entwickelt sich ja doch mehr“, resümiert Sascha.
Marcel gibt hierauf keine Antwort. Weder bestätigt er Saschas Prognose, noch dementiert er diese.

Soll das heißen, dass Marcel doch an eine mögliche, gemeinsame Zukunft mit Geraldine denkt?


Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare