Header image
BB9 Archiv

Große Stinkbomben-Action!

Dank Alex’ morgendlicher Shoppingtour an einem Kiosk in Köln-Ehrenfeld sind die Big Brother Bewohner mit allerlei Süßigkeiten und Spielzeug versorgt. Denn die Aschaffenburgerin durfte ihre Shoppinglust als Gewinn für den 250.000-Euro-Impuls ausleben, bei dem sie die Zuschauer für ihre Idee, eine Wohnung mit komplett pinker Einrichtung zu kaufen, zur Siegerin wählten. Mit dicken Taschen voller Leckereien, Spiel und Spaß kam Alex am Morgen ins Haus zurück.
Für besonders große Freude sorgten die Stinkbomben, die Alex eigentlich ihrem Lover Orhan von der Einkaufstour mitgebracht hatte. Da die Blondine nicht dumm ist, hat sie die Scherzartikel vorsorglich in ihrem Beautycase versteckt, dass ihr niemand zuvor kommt und die Bomben zündet. Doch da hat die 21-Jährige die Rechnung ohne Beni und Daniel gemacht.

Die beiden Bewohner der ersten Stunde fühlen sich von den Stinkbomben magisch angezogen. Wer wäre da ein besseres Opfer als Besserwisser Sascha? Als der Berliner zur Abendtoilette geht, um sich bettfein zu machen, legen die beiden Lausbuben los.

Zunächst wirft Beni eine leere Zigarettenschachtel als Attrappe ins Höllen-WC, in dem Sascha sich die Zähne putzt. Daniel verbarrikadiert die Tür sofort danach, in dem er mit den Füßen dagegen drückt und sich an der Schleusenstange festhält. Waghalsige Aktion des Kölners!
„Wo ist die andere?“, will der Bäckersjunge wissen. „Oh, das darf doch nicht war sein!“, stöhnt Daniel in seiner waagerechten Haltung. „Alex, wir legen dir die aufgeplatzte heute Nacht ins Bett, wenn du uns das Versteck nicht verrätst“, droht Marcel, der sich den Spaß natürlich nicht entgehen lassen will. Schnell flitzen Marcel und Beni ins Bad, um dort nach dem geheimen Versteck zu suchen. Alex rennt kreischend hinterher. „Nein, nicht meine ganzen Sachen durchsuchen! Hört auf! Das ist gemein! Na gut, aber nur eine“, gibt die Verkäuferin klein bei, als Marcel die Stinkbomben in ihren Kosmetiksachen entdeckt.
Schnell laufen die beiden zur Schleuse zurück, aktivieren das Stinkkissen und werfen es zu Sascha ins Bad, als Daniel für einen kurzen Moment die Tür frei gibt und diese öffnet. Dann drückt er die Tür wieder fest zu. Für Sascha gibt es kein Entkommen.

Das Gelächter ist groß. Nur bei Alex nicht. „Och Mann, die waren für Orhan!“, quengelt die Blondine rum. Doch niemand schenkt ihr Beachtung. Denn die nächste Stinkbombe soll fliegen. Und zwar über den Höllenzaun direkt auf das Schlaflager der Satansbraten. Nadine und Diana schreien auf.
Doch was ist mit Sascha? „Lebt der überhaupt noch? Der kriegt doch gar keine Luft mehr!“, macht sich Alex Sorgen um den Sprücheklopfer. Daniel gibt die Tür frei. Ohne Worte kommt Sascha raus und hält mit einer Geruchsattacke dagegen. Er sprüht Deo auf seine Mitbewohner.
Die gehen sofort in Deckung. Marcel schnappt sich ein weiteres parfümiertes Spray und sprüht es ins Badezimmer, in dem Sascha erneut eingesperrt ist. „Haben wir noch von dem Deo?“, will Beni wissen. „Nimm das hier, das stinkt noch mehr“, sagt Daniel und deutet auf eine Deoflasche hin, die auf dem Boden liegt.

Als die Tür erneut einen Spalt weit aufgeht, setzt Sascha zum Gegenangriff an. Er wirft einen nassen Tampon auf die Angreifer. „Was ist schlimmer, Marcel? Deo abzubekommen oder einen Tampon mit Scheißhauswasser?“, ruft Sascha hämisch. Das schreckt das Stinkbomben-Trio ab. Der Angriff ist beendet. Marcel, Daniel und Beni blasen zum Rückzug und fühlen sich doch als Sieger der großen Stinkbomben-Action.


Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.