Header image
BB9 Archiv

Geraldine rächt sich an Marcel!

Marcel achtet sehr auf seinen Körper. Der Köthener treibt Sport, zeigt gerne seine vielen Tattoos und mag am liebsten keine Körperhaare. Da es die Natur aber anders mit dem 24-Jährigen meint, sagt Marcel des Öfteren seinen Härchen den Kampf an. Heute soll der Rücken entwachst werden. Gut, dass Geraldine Marcel helfend zur Seite steht. Sie besorgt Wachsstreifen und kann es kaum abwarten endlich mal anzufangen

„Jetzt habe ich meine Rache!“, witzelt die Brünette als sie die Wachstreifen in die Hände nimmt und fragt sich gleichzeitig: „Wo hast du denn zu viel Haare?“
„Schau, hier wo mein Tattoo ist, da sind zu viele feine Härchen. Du musst sie alle weg bekommen!“, erwidert Marcel mit Nachdruck.

„Okay, aber wenn ich die Haare hier oben weg mache, dann muss ich auch den ganzen Rücken entwachsen, also nicht nur hier oben wo das Tattoo drauf ist!“, korrigiert ihn Geraldine.
„Ja, natürlich, alles muss weg! Alles. Darf bloß kein Haar mehr dran sein!“, fordert Marcel.
Das lässt sich Geraldine nicht zweimal sagen und befördert ihr „Enthaarungsopfer“ auf die dafür vorgesehene Liege.

Marcel ist noch zimperlich, doch getreu dem Motto: „Wer schön sein will, muss leiden!“, gibt sich der 24-Jährigen einen Ruck und legt sich auf die Liege.
Geraldine reibt einen Wachsstreifen zwischen die Hände, Marcel wundert sich was das soll. „Ich muss ihn warm machen, dann lege ich ihn dir auf den Rücken und dann ziehe ich ihn ab!“, erklärt Geraldine die Vorgehensweise.
„Okay, mach du!“, versucht Marcel den Coolen zu spielen.
„Entspann dich, du hast doch schon andere Schmerzen ausgehalten!“, kommentiert Geraldine lächelnd.
„Welche denn?“, wundert sich Marcel.
„Ja das Tattoo, das hat doch mehr weh getan!“, erwidert Geraldine.
„Nee, das glaub ich nicht. Hab doch gesehen, was für Schmerzen Daniel hatte, als ihr ihn entwachst habt!“, kontert Marcel und erinnert an Daniels Folter vor wenigen Tagen. Für die Bereichsöffnung hatten die Bewohner diverse Opfer Big Brother angeboten, und Daniels Opfer war eben eine Ganzkörperenthaarung.

Und im Gegenzug zu Daniel ist Marcel richtig wehleidig. Denn kaum zieht Geraldine den ersten Wachstreifen ab, schreit Marcel wie am Spieß.
Geraldine kann darüber nur lachen, schließlich kennt sie als Frau diesen Schmerz in- und auswendig.
Und auch beim zweiten Wachsstreifen werden Marcels Schreie nicht leiser. Der 24-Jährige stöhnt vor Schmerzen, doch Geraldine kennt kein Erbarmen. Sorgfältig legt sie einen Streifen nach dem anderen und ist sich sicher: „Bei Big Brother bin ich ein richtiger Entwachsungsprofi geworden!“
Währenddessen presst Marcel seine Hände zu Fäusten und hofft, dass die Tortur schnell vorbei ist.

Wahrscheinlich wird Marcel beim nächsten Mal doch lieber einen Rasierer benutzen als sich ein zweites Mal einer Entwachsung zu unterziehen – hinterher weiß man es nämlich immer besser!

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare