Header image
BB9 Archiv

Fassungslosigkeit im Big Brother Haus!

Vier Frauen und sechs Männer sind die derzeitigen Big Brother Bewohner: Geraldine, Alex, Diana, Patricia, Orhan, Marcel, Sascha Sirtl, Daniel, Beni und Sascha. Im Haus herrscht kein Gleichgewicht der Geschlechter. Das soll sich schleunigst ändern.

Big Brother fordert:

“Bewohner!
Wie ihr sicherlich bereits bemerkt habt, herrscht im Big-Brother- Haus derzeit Männerüberschuss.
Deshalb wird noch heute ein männlicher Bewohner das Haus verlassen!
Ihr habt jetzt 15 Minuten Zeit, gemeinsam zu entscheiden, wer von den Männern gehen muss.
Das Auslosen ist euch untersagt!
Solltet ihr in der vorgegebenen Frist zu keiner Entscheidung kommen, wird dies fĂĽr alle schwerwiegende Konsequenzen haben.
Eure Zeit läuft ab jetzt!“

Fassungslos schauen sich die Bewohner an. Unfähig etwas zu sagen, versuchen Marcel, Sascha, Daniel und Co. das Vorgelesene zu verdauen. Leichter gesagt, als getan – der Schock sitzt tief in den Knochen. Unmöglich einen vernünftigen Gedanken zu fassen, lassen die WGler die vorgegebene Zeit vergehen. Marcel spricht aus, was alle anderen denken: „Also meine Entscheidung ist, ich weiß nicht, was ihr sagt, wir sind ein Team, lassen wir es darauf ankommen, auf die Konsequenzen. Ich will das nicht entscheiden.“
Der Vorschlag wird einstimmig angenommen. Die Bewohner weigern sich eine Wahl zu treffen. Sascha Sirtl gibt noch zu bedenken: „Über die Konsequenzen müssen wir uns im Klaren sein. Sicherlich wird es nicht so etwas wie zwei Tage Haferschleim essen sein.“ Das nehmen Marcel, Beni, Daniel und Co. gerne in Kauf.
Ein zweiter Brief erreicht die WGler:

„Bewohner !
Da ihr zu keiner Entscheidung gekommen seid, wird jetzt das Schicksal entscheiden.
Vor euch seht ihr sechs Loskugeln. Jeder männliche Bewohner zieht jetzt nacheinander eine Loskugel. Sobald jeder von euch eine Kugel in den Händen hält, werden diese reihum geöffnet.
Derjenige der den „Exit“ gezogen hat, packt anschließend sofort seinen Koffer, denn er wird noch heute das Haus auf Ansage von Big Brother verlassen.
Wie bereits zuvor angekĂĽndigt, bleibt eure Unentschlossenheit nicht ohne Wirkung.
Als Konsequenz muss jeder Bewohner seine Big Stars abgeben.“

Schnell nimmt jeder Bewohner eine Kugel an sich. Die Unwissenheit ist kaum auszuhalten. Geraldine hat schon beim ersten Brief angefangen zu weinen und kann sich nicht mehr beruhigen. Alex umarmt ihre Freundin und versucht tröstende Worte zu finden, nicht ahnend, dass die Situation bald umgekehrt sein wird. Alex’ liebster Orhan hat die Niete gezogen und muss sofort das Haus verlassen.
Die große Verabschiedungszeremonie beginnt. Sascha hält seinen Busenfreund fest umarmt und will ihn nicht gehen lassen.
Im Grunde müssten die restlichen Männer im Big Brother Haus froh sein, die Niete nicht gezogen zu haben, dem ist aber nicht so.
Zu tief sitzt die Fassungslosigkeit, der Schock. Unfähig etwas an der Situation zu ändern, kann keiner seine Tränen zurück halten.

Orhan verlässt das Haus. Draußen wird er vom Matchmaster empfangen und siehe da, der 21-Jährige muss nicht ausziehen. Orhan befindet sich mitten in einem geheimen Match!

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare