Header image
BB9 Archiv

Eröffnung der Promi-Woche: Ralf Richter bei Big Brother!

Nachdem Sascha und auch Alex gestern Abend Big Brother verlassen mussten, sorgt Schauspieler Ralf Richter im Anschluss für neuen Schwung im Haus. Dem gebürtigen Bochumer gelang der große Durchbruch 1981 mit einer tragenden Rolle in Wolfgang Petersens Kriegsdrama „Das Boot“. Seither gehört er zu den bekanntesten Darstellern des deutschen Films. Kultstatus erreichte er 1999 mit seiner Figur „Kalle Grabowski“ in „Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding“.

Bei seinem Einzug ins Big Brother Haus will der 51-Jährige die verbleibenden fünf Bewohner zunächst hinters Licht führen und zieht sich ein Leinentuch über den Kopf, um nicht sofort erkannt zu werden. Doch Beni kommt ihm sofort auf die Schliche und ruft: „Das ist Ralf Richter, Yeah!“
Daniel, Marcel, Beni, Diana und Geraldine sind begeistert. Jetzt nimmt der traurige Abend doch noch ein gutes Ende für alle. Ralf nimmt alle Bewohner zur Begrüßung in den Arm und gibt den Frauen sogar einen Handkuss. Gemütlich lässt er sich in der Gartensitzecke nieder und kommt sofort mit Beni, Daniel, Marcel und Co. ins Gespräch.
Die Bewohner haben viele Fragen, die sie dem Promi stellen möchten. Es interessiert sie, wie er Schauspieler wurde, welche Promiskandale er kennt und was er so über die Big Brother Kandidaten denkt. Da kann Ralf Richter einiges erzählen.

Gerade über Annina und Sascha hat er eine ganz eigene Meinung. „Mir ist aufgefallen, dass sie nicht so ist wie ihre Oberweite oder ihre gespritzten Lippen. Sie hat mehr drauf als der Typ. Also ein erwachsener Mann, der nur an ihren Brüsten hängt… Da denke ich mir, der ist doch pubertär“, sagt der Kölner über das Big Brother Liebespaar. „Aber Sascha ist echt verliebt in Annina“, nimmt Beni seinen Kumpel in Schutz.
„Ich gehe davon aus, die ist so ne Übermacht die Frau. Und er ist dazu auch noch jemand, der sich gerne versucht zu artikulieren, weil er es halt nicht kann. Er versucht es die ganze Zeit, schlaue Sprüche rauszukloppen und so. Und jetzt hat er jemand, dem er intellektuell überlegen ist, was aber nicht stimmt. Er glaubt es aber. Sie ist ja eigentlich nur ein Pornomodell, wo er als Typ sowieso drüber steht. Aber so kann das doch nicht funktionieren, wenn er wirklich Interesse an ihr hat. Irgendetwas an der ganzen Sache ist sehr verlogen. Er ist ein kleiner Junge der Sascha. Ich bin ganz froh, dass ich ihn nicht hier angetroffen habe“, sagt Ralf Richter.

Natürlich wird auch viel über seine Rolle als „Kalle Grabowski“ in „Bang Boom Bang“ gesprochen. Der Darsteller lädt die fünf Bewohner ein, am 28. August in Bochum das zehnjährige Jubiläum des Kultfilms zu feiern. Außerdem können sie dort auch in die neu eröffnete Kalle-Grabowski-Kneipe gehen.

Nach seinem Einzug um kurz nach 23 Uhr muss der Künstler gegen 2 Uhr das Haus wieder verlassen. Die Bewohner haben die Zeit mit dem Promi sehr genossen. „Naja, dann treffen wir uns eben alle am 28. August“, meint Diana bei der Verabschiedung. Zu Ehren des Schauspielers stimmen sie ein gemeinsames Lied an: „Oh lala, Ralfi, du warst super! Oh lala! Ralfi wunderbar!“, singen alle und klatschen im Takt dazu.
Ralf Richter war der Auftakt der großen Promiwoche bei Big Brother, bei der bis Freitag jeden Tag ein anderer Promi den Bewohnern einen überraschenden Besuch abstattet und viel Spaß in Deutschlands bekannteste TV-WG bringt.

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.