Header image
BB9 Archiv

Er ist wieder da: Der Drill-Instructor!

Er ist groß, stark, maskulin und vor allem laut – wer? Der Drill-Instructor!
Gestern Abend war es wieder soweit. Völlig überraschend störte der Major das gemütliche Beisammensein im Big Brother Haus.
Alex schrie laut auf, als sie den ungebetenen Gast erblickte. Als hätte sie es geahnt. Der Drill-Instructor befahl in seiner gewohnt lauten Stimme: „Die Mädels raus, Matchklamotten anziehen und in den Garten, schnell!“
Diana und Alex gehorchten sofort. Und nicht nur sie, sogar Orhan wollte sich in seine Matchkleidung werfen. Der Major schaute ihn an und fragte laut: „Bist du etwa ein Mädchen?“
„Nein, Sir“, erwiderte der Hamburger immer noch verwirrt.
„Dann entspann dich!“, befahl der Trainer und brüllte sogleich die Mädels an, sie sollen sich gefälligst beeilen.

Natürlich war sein Kommen auch bei den Höllenbewohnern nicht unbemerkt geblieben. Geraldine versuchte noch panisch das vorhandene Chaos im Höllenschlund zu beseitigen: „Oh Gott nein, hier sieht es aus, Jungs! Schnell, lass uns das wegräumen!“
Zu spät. Der Drill-Instructor hat schon alles gesehen: „Los Mädel, Matchklamotten anziehen und aufstellen! Beeilung! Brauchst du eine schriftliche Einladung? Aufstellen!“
Geraldine tat wie ihr befohlen wurde. Diana und Alex waren in der Zwischenzeit auch im Garten angekommen.
Mit „Jumping-Jacks“ (Hampelmännern) sollten sich die Drei aufwärmen. „Eins, zwei, eins, zwei..!“, zählte der Major die Schritte laut vor.

Währenddessen verfolgten die Jungs das Schauspiel aus sicherer Entfernung. Daniel, Marcel, Orhan, Sascha und Beni glaubten sich in Sicherheit wiegen zu können. Doch da haben sie die Rechung ohne den laut brüllenden Major gemacht: „Ihr Knallköpfe, ihr habt zwei Minuten Zeit eure Matchklamotten anzuziehen und los! Antreten!“
Das bedeutete das Ende für die bequeme Zuschauerposition, die die Herren der Schöpfung eingenommen hatten.
Jetzt wurde es richtig hart. Unzählige Liegestütze, Kniebeugen und andere kraftzehrende Übungen sollten im Takt des Majors verrichtet werden. Die Bewohner schnauften, schwitzten und gingen einmal mehr bis an ihre körperlichen Grenzen.

Hinzu kam die lautstarke Standpauke des Majors: „Wie sieht es hier wieder aus? Beide Bereiche sehen aus wie Sau. Ich werde wieder geholt, damit ihr mal lernt, was Ordnung ist! Bin ich eine Lachfigur, oder was? Guckt euch an, nur essen und nichts machen! Los weiter machen!“
Mit dem Major ließ sich nicht spaßen. Erneut zeigte er den Bewohnern, was in ihnen steckt. Und gleichzeitig erklärte er, warum er das macht: „Ich hätte euch das alles gerne erspart, aber ihr wollt es nicht anders. Irgendwann wird sich alles rächen, und ich bin euer Racheengel!“
Ob die WGler dieses Mal ihre Lektion gelernt haben?


Quelle: Pressetext  – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.