Header image
BB9 Archiv

Daniel und die Einsamkeit!

Eine Nacht musste Daniel alleine im Hades ausharren. Wir erinnern uns: Gestern stattete Sänger und Entertainer Mickie Krause den Bewohnern einen Überraschungsbesuch ab. Die Krönung seines Besuches war ein Ballermann-Dreikampf auf dem Matchfield. Zwei Teams traten in drei verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Im ersten Team waren Mickie Krause, Geraldine und Beni, im zweiten Daniel, Marcel und Diana. Das erste Team gewann alle drei Disziplinen – „Sangria trinken“, „Klappstuhl aufbauen“ und „Kofferraum packen“.
Das Verliererteam – Daniel, Marcel und Diana – musste als Bestrafung einen Bewohner aussuchen, der auf Ansage in den Hades ziehen würde. Daniel zögerte keine Sekunde und meldete sich freiwillig. Marcel und Diana fiel ein Stein vom Herzen – diese beiden wollten nur ungern auf den himmlischen Luxus verzichten.

Daniel hingegen, freute sich sichtlich endlich für sich alleine zu sein.
Auf Marcels Nachfrage, was er denn so ganz alleine im Höllenschlund machen würde, antwortete der smarte Surfer bloß: „Nachdenken, einfach mal nachdenken!“
Gesagt, getan – Daniel wollte sich seinen Gedanken hingeben. Jedoch war dies leichter gesagt, als getan, denn seine Mitbewohner – Diana, Geraldine, Marcel und Beni – wollten den Kölner einfach nicht alleine lassen.
Am Höllenzaun saßen die vier Himmelsbewohner und überlegten, wie sie Daniel vor der „drohenden“ Einsamkeit bewahren könnten.
Die Bewohner ließen die vielen prominenten Besucher Revue passieren. Sie erinnerten sich an die vielen Matches, an die emotionalen Höhen und Tiefen und vieles mehr.
Währenddessen beteiligte sich Daniel mehr oder weniger an der Konservation. Mit einem: „Ach, was freu ich mich aufs Bett!“, versuchte der 31-Jährige seinen „Gästen“ mitzuteilen, dass es Zeit wäre fürs Bett zu gehen.
Doch Marcel, Geraldine und Co. verstanden den Wink mit dem Zaunpfahl nicht. Einzig Diana hatte Erbarmen mit Daniel und sagte Gute Nacht – kurze Zeit später.

Daniel musste sich noch gedulden. Nach etlichen Gesprächsthemen zeigten schließlich auch Geraldine, Marcel und Beni Einsicht und ließen Daniel alleine – endlich.
Jetzt konnte der Höllenbewohner seinen Gedanken nachgehen. Er rauchte noch eine Zigarette und schaute verträumt gen Himmel.
Und danach? Daniel ließ das Höllentor runter fahren und legte sich ins Bett.
Worüber Daniel nachgedacht hat, weiß nur er selbst. Fakt ist: Daniel hat diese eine Nacht alleine im Hades sichtlich genossen!

Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare