Header image
BB9 Archiv

Abschied von Annina – Sascha gesteht seine Liebe!

Für Sascha waren die letzten Stunden im Himmel wahrlich himmlisch. Seine geliebte Annina kam für ihn zurück und bleibt für 24 Stunden bei ihrem Herzblatt. Da wurden Träume wahr.
Nach einer stürmischen Begrüßung und einer heißen Liebesnacht wurde in schier endlosen Gesprächen geklärt, was denn jetzt zwischen beiden läuft. Das Ergebnis: Beide sind ein Paar und dazu wollen sie stehen.

Im Gespräch mit Marcel bekräftigt der Berliner noch einmal seine Verbindung zu Annina: „Ich habe in den letzten Jahren keine Frau so an mich rangelassen wie Annina. Wenn wir ein Paar sind, dann sind wir ein Paar!“
Auch bei den anderen Mitbewohnern gibt es nur noch ein Gesprächsthema: das himmlische Traumpaar. Dabei geht die Fantasie der Höllenbewohner jedoch ein wenig mit ihnen durch. Sie sind felsenfest davon überzeugt, Sascha und Annina bei Liebesspiel gehört zu haben. Rein räumlich ist das zwar überhaupt nicht möglich, aber Glaube versetzt ja bekanntlich Berge.

Dann kommt der traurige Moment, an dem es Abschied nehmen heißt. Im Schlafzimmer gesteht Sascha: „Ich habe noch so viele Fragen!“ dabei läuft dem sonst so taffen Bewohner eine Träne die Wange herunter. „Ob wir das draußen zusammen packen?“, fragt er besorgt. Doch Annina macht ihm Mut und gesteht, dass sie nun glücklich ist, weil sie weiß, dass sie ein Paar sind.

Natürlich geht Annina nicht, ohne sich auch von den anderen Bewohnern zu verabschieden. „Danke noch einmal. Ich bin so gerührt gewesen“, gesteht die kurvige Blondine.
Denn wären alle Bewohner nicht freiwillig in die Hölle gezogen, wäre es nicht zum Wiedersehen mit Sascha gekommen. „Ich werde euch vermissen!“

Dann kommt der schwerste Moment. Annina und Sascha liegen sich in den Armen, küssen sich leidenschaftlich.
Sascha gesteht: „Ich liebe Dich!“ und Annina ist überwältigt. Der Zeitpunkt des Abschieds ist da. Mit den Worten: „Du bist das Beste, was mir passieren konnte!“ lässt der Berliner seine Liebe gehen. „Es sind doch nur höchstens zwei Monate bis wir uns sehen. Das schaffen wir,“ macht Annina ihm Mut.
Nachdem sich die Tür hinter Annina schließt, verharrt Sascha kurz, seufzt aus tiefsten Herzen und geht dann raus zu seinen Kumpels in den Garten.

Und natürlich wollen Daniel, Marcel und Orhan alle Details über das Wiedersehen erfahren. Besonders die Liebesnacht scheint im Fokus zu stehen. Ganz scheinheilig versucht Daniel dabei intime Einzelheiten zu entlocken und spricht in Rätseln: „Sascha, was ist denn deine Lieblingszahl? So zwischen eins und fünf?“
Sascha steht auf der Leitung und schaut seinen Kumpel mit großen Augen an. Der macht ein alles erklärendes Geräusch und Sascha versteht was gemeint ist. Bei ihm geht es weniger rätselhaft zu, im Gegenteil er beschreibt jeden einzelnen Höhepunkt.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare