Header image
BB9 Archiv

„Big Brother – Die Entscheidung“ : Tränenreicher Abschied von Sascha Sirtl!

Die heutige Live-Show „Big Brother – Die Entscheidung“ stand ganz im Zeichen der Wahrheit. In den letzten 50 Tagen in Deutschlands beliebtester TV-WG sollen die Bewohner keine Geheimnisse voreinander haben.

Der Nominator spricht Klartext!
Nominator Christian Möllmann machte den Anfang in Sachen Wahrheitsfindung und sprach seine ganz persönliche Meinung über die vier nominierten Höllenbewohner aus. Dabei nahm der ehemalige Big Brother Kandidat mal wieder kein Blatt vor den Mund, sondern lästerte fröhlich über Beni, Marcel, Daniel und Sascha Sirtl ab.

Naddel Abd El Farrag führt Namenskrieg!
Die Ex-Lebensgefährtin von Dieter Bohlen beschwerte sich persönlich bei Miriam Pielhau im Studio, dass Nadine (bei Big Brother bisher bekannt als Naddel) aus Köthen den selben Spitznamen benutze wie sie. „Warum nennt die sich Naddel? Sie heißt nicht Nadja, sondern Nadine“, rechtfertigte die Sängerin ihren Besuch im Studio. Nadine solle sich einen anderen Namen zulegen, forderte die einzig wahre Naddel energisch. „Ich habe den Namen schützen lassen!“, betonte die ehemalige Big Brother Bewohnerin.
Naddel Abd El Farrag ging noch einen Schritt weiter und traf Nadine im Matchraum, um der Köthenerin ihre unliebsame Botschaft persönlich zu überbringen. „Warum nennst du dich Naddel?“, wollte die wahre Naddel wissen. Sie fände es nicht so wirklich lustig, was Nadine im letzten Jahr unter ihrem Namen im Big Brother Haus gemacht hätte. „Kannst du dir vorstellen, dass du dich jetzt Nadine nennen könntest?“, fragte die Sängerin und blickte in Nadines entsetzte Augen. Da der 26-jährigen Bewohnerin rechtliche Schritte durch Naddels Anwälte angedroht wurden, überlegte Nadine nicht lange und stimmte zu. Naddel heißt ab sofort also Nadine!

Anninas Welt!
Das Big Brother Team begleitete Ex-Bewohnerin Annina in den letzten Tagen zum Live Ball nach Wien, eine der bedeutendsten Highsociety-Veranstaltungen in der österreichischen Hauptstadt. Annina unterstützte wie andere Promis an diesem Abend den Kampf gegen Aids. Zuvor ließ Saschas Herzdame noch einen Brustcheck beim Schönheitschirurgen machen.

Ex-Bewohner und Diätwunder Kevin im Studio!
Kevin aus Big Brother 8 nahm 53 Kilogramm in acht Monaten ab – bis heute sind es sogar 60 Kilogramm. Auf das Ergebnis ist Kevin mächtig stolz. Ein Problem hatte der Kölner jedoch immer noch. Sein Gewebe war durch den schnellen Gewichtsverlust zu schlaff. In einer Düsseldorfer Schönheitsklinik ließ Kevin eine Bauchdeckenstraffung durchführen, um endlich zum körperlichen Wohlbefinden zu gelangen.
Im Studio sprach der Ex-Bewohner mit lockeren Sprüchen über seinen riesigen Diäterfolg und seine OP und zeigte seinen neuen Bauch stolz in die Kamera. „Es ist wie ein Märchen, was nie aufhört. Es ist der Hammer!“, sagte Kevin, der inzwischen auch ein eigenes Buch verfasst hat.

Nichts als die Wahrheit!
Die Bewohner mussten sich in der vergangenen Woche einem Lügendetektor-Test unterziehen. Sascha Sirtl, Geraldine, Marcel, Nadine und Orhan stellten sich den Fragen ihrer Mitbewohner sowie der Zuschauer, die unter www.bigbrother.de ihre Fragen einsenden konnten. Wie ist es um die Wahrheit im Big Brother Haus bestellt? In der Live-Show kamen dunkle Geheimnisse zum Vorschein. Im Wohnbereich bekamen die Bewohner das Ergebnis des heiklen Tests auf dem Flatscreen präsentiert.
Die erste Frage ging an Marcel: „Hast du mehr als freundschaftliche Gefühle für Nadine?“ Marcel antwortete mit Ja und sagte laut Detektor auch die Wahrheit. Nadine konnte es kaum glauben und hielt sich die Hand vors Gesicht, um ihr Entsetzen zu verbergen.
„Empfindest du mehr für Marcel?“ wurde Nadine gefragt. Die attraktive Brünette verneinte die Frage und wurde darin durch den Lügendetektor bestärkt.
Geraldine bekam die selbe Frage gestellt und beantwortete diese mit Ja. Laut Lügendetektor war das ebenfalls die Wahrheit. Geraldine war erleichtert und grinste frech in die Runde. Die nächste Frage lautete: „Gab es zwischen dir und Marcel mehr als nur Küsse?“ Geraldine bejahte dies und erhielt erneut einen grünen Wahrheitsstempel durch den Detektor.
Auch Orhan stellte sich den intimen Fragen seiner Bewohner und der Zuschauer.
Gleich ging es ans Eingemachte: „Hattest du Sex mit Alex?“ Die Frage aller Fragen, die den meisten Mitbewohner unter den Nägeln brannte. Orhan antwortete „Ja“ mit Schweißperlen auf der Stirn. Die übrigen Bewohner zeigten zunächst gar keine Reaktion auf das intime Geheimnis zwischen ihm und Alex. Vielleicht hatten sie sich bereits ihren Teil dazu gedacht.
„Bist du auch an anderen Bewohnerinnen sexuell interessiert?“, war eine weitere Frage an den Hobby-Rapper. „Nein“, meinte der Hamburger dazu. Doch der Lügendetektor nahm Orhans Reaktionen anders war. Es wurde angezeigt, dass der 21-Jährige hierbei nicht die Wahrheit sagte. Betretenes Schweigen herrschte im Big Brother Haus.

Tränenreiche Verabschiedung!
An diesem Montag musste erneut einer der Big Brother Bewohner seine Koffer packen und den Traum von 250.000 Euro an den Nagel hängen. Das harte Los traf Sunnyboy Sascha Sirtl, der neben Marcel, Beni und Daniel in der vergangenen Woche für den Auszug nominiert war. Marcel wurde zunächst als Erster geschützt. Unter den vier Höllenbewohnern wurde der Köthener zuerst von den Zuschauern für einen weiteren Verbleib bei Big Brother gewählt. Daniel konnte als Zweiter tief durchatmen. 82,5 Prozent der Zuschauer stimmten für den Kölner. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Beni und Sascha Sirtl war an Spannung kaum zu übertreffen. Letztendlich lagen die beiden Männer in der Zuschauergunst eng beieinander. Bäckersjunge Beni konnte das Duell mit 64 Prozent der Stimmen für sich entscheiden. Nur 52,5 Prozent dagegen waren für Sunnyboy Sascha Sirtl, dessen Traum, mit einem Doppelsieg in die Big Brother Geschichte einzugehen, damit platzte.
Die Entscheidung sorgte für Entsetzen und Trauer unter den Bewohnern. „Ich kann gehen und sagen, ich habe nichts falsch gemacht und super Menschen kennen gelernt“, verabschiedete sich der Kölner tapfer. Marcel konnte gar nicht aufhören zu weinen und klammerte sich fest an seinen Kumpel Sascha Sirtl. Patricia, Geraldine und Diana mussten ebenfalls weinen, als der Blondschopf zum letzten Mal in die Menge winkte.
Nach 120 Tagen im Haus zog der Kölner aus und musste noch einen Giftpfeil abschießen. Er wählte Patricia für die undankbare Aufgabe, auf ein Signal hin täglich den Pool 90 Minuten lang mit einer Zahnbürste zu putzen.

Nominierung aller Damen!
Vergangene Woche waren ausschließlich die Männer betroffen, nun sind die Frauen an der Reihe. Zur Rauswahl standen an diesem Montag nur die Bewohnerinnen. Da Naddel Welpenschutz genießen durfte, standen Geraldine, Alex, Diana und Patricia automatisch als neue Höllenbewohnerinnen auf der Auszugsliste. Wie werden die vier Damen in der Hölle mit dem Druck, nächste Woche das Haus eventuell verlassen zu müssen, klar kommen?

Anna zieht ins Haus ein!
Anna aus Hamburg ist seit heute Abend die neue Big Brother Bewohnerin. Nach einem kurzen Plausch mit Miriam über ihre Weltreisen und ihre wesentlichen Charakterzüge zog die 29-Jährige ins Haus ein. Ganz besonders hat Anna ein Auge auf Surfer Daniel geworfen, den sie bereits im Vorhinein mehr als attraktiv fand.

Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare