Header image
BB11 Archiv

Von wegen Big Brother Extrem: Auch Rayo und Daggy erhalten Briefe

Nachdem nun schon Lisa, Ingrid und Florian Nachricht von ihren Angehörigen bekommen haben, war schon abzusehen, dass auch weitere Bewohner mit Post von zu Hause beglückt werden würden. Nach zweimonatiger Isolation von der normalen Außenwelt und der unerwarteten Verlängerung von BB soll diese Aktion den Bewohnern neue Kraft und Energie geben, um die restlichen zwei Monate durchzustehen. Kurz nach 14:00 Uhr wurde dann Rayo ins Sprechzimmer gerufen. Noch bevor er die Tür schließen konnte, hörte man von ihm schon ein fröhliches „Oh“. Das ließ schon vermuten, dass es sich auch bei ihm um eine angenehme Überraschung handelt.
Kurze Zeit später kam er mit einem Brief in den Händen zurück. Lisa fiel Rayo um den Hals und wollte den Brief sofort lesen. Der überglücklich Rayo war stolz und hüpfte aufgeregt um Lisa herum. Auch er erhielt von seinen Angehörigen die Botschaft, dass er im Haus bleiben kann und sich keine Sorgen machen müsse. Die Familie sei stolz auf ihn und alle Freunde und Fans würden ihn herzlichste grüßen. Seine kleine Nichte Samia würde ihn auch täglich im TV sehen und sich über ihren Onkel freuen. Im Wohnbereich verlas Timmy dann den Brief nochmals für die anderen Bewohner. Nun wurde natürlich spekuliert, ob auch die anderen Bewohner noch Post erhalten werden.
Am Nachmittag wurde nun Daggy ins Sprechzimmer gerufen. Später kam sie verweint mit einem Brief von ihren Eltern wieder heraus und bat die Bewohner in den Garten, damit auch alle den Inhalt des Briefes mitbekommen konnten. Daggy selbst war aber nicht mehr in der Lage, den Brief vorzulesen. Diese Aufgabe wurde dann von Timmy übernommen. Die Familie von Daggy ließ sie durch diesen Brief wissen, dass sie stolz auf sie sind und sich jeden Tag über sie freuen, wenn sie Daggy im TV beobachten können. Ebenfalls bekam sie die für sie wichtige Information, dass es ihrem geliebten Hund gut geht. Als Post Scriptum wurde den restlichen Bewohnern noch ein herzlicher Gruß ausgerichtet und ihnen versichert, dass sie alle ihre Sache im Haus gut machen würden.
Später saßen Daggy , Fabienne und Ingrid im Schlafzimmer und unterhielten sich noch eine Weile über den Brief von Daggys Eltern. Werden heute noch weiter Briefe die TV-WG erreichen#, und wer werden die glücklichen Empfänger sein? Wir bleiben dran und werden darüber berichten.


Eigentlich heißt es bei Big Brother: Pssssst! Keine Infos
von außen für die Bewohner. Doch heute wurden Ausnahmen gemacht.


Quelle: BBfun.de / Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.