Header image
BB11 Archiv

Steve trägt Bushido und Sido nichts nach – „es war eine legitime Aktion“

Steve musste letzte Woche das Big Brother-Haus verlassen und war sichtlich schockiert. Es war ihm eine Herzensangelegenheit an dem Projekt teilzunehmen. „Wer zu der elitären BB-Gruppe gehört, ist unsterblich, dann geht man in die BB-Geschichte ein. Ich wollte das nicht als Karrieresprungbrett ausnutzen, das Projekt ist mir so ernst gewesen. Viele sehen BB als Sprungbrett und ich schätze das Projekt so, wie es an sich ist. Das ist die geilste Fernsehsendung, die es gibt!“ Dies erklärte er in einem Interview mit Promiflash.
Es ist bekannt – wir berichteten – dass Bushido und Sido dazu aufgerufen haben, gegen Steve anzurufen und massiv Stimmung gegen ihn gemacht hatten. Sogar Freikarten versprachen sie den Fans. Die Reaktion von Steve auf diese immerhin nicht ganz astreine Sache ist erstaunlich gelassen, er ist ihnen nicht einmal böse. „Ich bin Fan von deutschem Hip Hop. Sido und Bushido machen coole Musik und ich habe die Musik auch immer gehört. Klar habe ich schon gelesen, dass ihre Fans gegen mich anrufen sollten, aber was will man machen. Deswegen machen die trotzdem coole Musik, das ist ein legitimes Mittel. Wenn ich jetzt einflussreiche Leute draußen hätte und die wollen, dass ich ins BB-Finale komme…das ist halt legitim. Hätte ich Sido und Bushido als Freunde gehabt und die hätten das für mich gemacht wie für Cosimo, wäre ich auch nicht traurig darüber gewesen“. Kein einziges kritisches oder gar negatives Wort kam Steve über die Lippen. Erstaunlich, damit hätte wohl niemand gerechnet. „Ich nehme es ihnen nicht persönlich, die wollen halt, dass Cosimo gewinnt“.
Steve nimmt es ihnen nicht krumm, dennoch ist sein Lebenstraum geplatzt. Doch das Leben geht weiter. Seine Pläne für die Zukunft hat er auch noch verraten: „Viele wünschen sich ja ein neues Auto oder hübsche Mädels, mein Traum war Big Brother. Und mein anderer Traum ist es ja, Profi-Wrestler zu werden. Daran werde ich jetzt weiter arbeiten, da habe ich schon vor BB dran gearbeitet und nun soll es damit weitergehen. Ich setze da meine ganze Energie rein und arbeite mit Alex Wright aus Nürnberg zusammen. Der ist ehemaliger Profi-Wrestler, der ist mein Trainer. Wir haben auch eine eigene Liga, die New European Championship Wrestling Liga“.
Wir wünschen Steve auf alle Fälle mehr Erfolg bei der Verwirklichung dieses Traums. Der erste ist leider letzte Woche geplatzt. Mach`s gut Steve und „hau drauf“.


Steve musste letzte Woche das Haus verlassen

Quelle: promiflash // Bild: RTL II, endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.