Header image
BB11 Archiv

Ross Antony im Haus – Ingrid in Bedrängnis – Bewohner amüsiert

Heute nimmt der große Bruder unser Ingrid-Püppchen mal kräftig auf die Schippe. Nicht ungewöhnlich, dass Ross Antony im Laufe einer Staffel im Haus auftaucht, doch in versteckter Mission hatten wir das noch nicht. Um 12.40 Uhr wurde er von der überraschten Ingrid in unsere Schnarch-WG geschmuggelt.
Folgende Aufgaben bekam Ingrid vom großen Bruder übertragen: Sie soll ihm alle Wünsche erfüllen, beispielsweise etwas zu Essen machen, Toilettengänge ermöglichen, in den Pool lassen, nach was auch immer dem Herrn gelüstet. Der kleine Schelm macht es ihr nicht einfach, versteckt er sich auch manchmal um sie zu ärgern. Nur eines wurde Ingrid nicht mitgeteilt. Die anderen Bewohner wissen Bescheid – und – sie sollen ihr sogar helfen, ohne dass es ihr bewusst ist und auffällt. Mit folgenden Worten von Big Brother wurden sie dazu aufgefordert:
„….Wundert euch nicht, wenn sie sonderbare Wünsche äußert oder ihr euch an einen anderen Ort begeben sollt. Leistet ihrer Bitte aber nicht zu schnell Folge, sie darf nicht erfahren, dass ihr es wisst. Auf der anderen Seite müsst ihr Ross verstecken, wenn er bei euch ist und Ingrid ihn sucht. Spielt mit und verhaltet euch unauffällig, wenn ihr euer Bestes gebt, ist das zum Vorteil für alle Bewohner, es kommt der ganzen Gruppe zugute. Wenn ihr noch Fragen habt, dann stellt sie im Sprechzimmer.“
Schon nach ein paar Minuten kamen die ersten Anfragen auf twitter: „Wie konnten die denn ausgerechnet Ingrid für so eine Aufgabe auswählen?“ Nicht unberechtigt, denn beobachtete man die Auserwählte, dann wirkte sie wie ein aufgescheuchtes Huhn, welches planlos durch die Gegend läuft. Chaotisch wie eh und je wechselte sie von „mir ist schlecht“ bis zu „ich habe Hunger“.
Unser männlicher Gegenpart zu Ingrid, Benny, lieferte gleich am Anfang die erste Gefahr, dass alles auffliegen würde. Er wollte wieder besonders witzig sein, sich in Szene setzen und erklärte Ingrid, dass er unbedingt im roten Schlafzimmer was erledigen musste. Dies war der momentane Aufenthaltsort von Ross. Kurz darauf äußerste Ingrid die Vermutung, Benny könne etwas gemerkt haben. Prima Benny.
Einen Witz hatte Ross noch auf Lager: Er verkleidete sich als „Ingrid 2“ und begründete, dass er so bei einer flüchtigen Begegnung nicht erkannt würde. An dieser Stelle darf herzhaft gelacht werden.
Wir werden selbstverständlich über den weiteren Verlauf von Ingrids Aufgabe möglichst zeitnah berichten. Wir wünschen viel Spaß.


Ingrid muss Ross vor den Bewohnern versteckt halten

Quelle: bb11blog.wordpress.com / BBfun.de // Bilder: RTL II, endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare