Header image
BB11 Archiv

Jasmin betrinkt sich auf Renés Geburtstagsparty und dreht richtig auf

Nach der gestrigen Liveshow wurde Renés Geburtstag mit einem bereits vorher eingeübten Ständchen der Bewohner eingeleitet. Big Brother spendierte dazu Getränke, die natürlich mit Freude angenommen wurden.
Die Anspannung der letzten Stunden schien zu weichen und der Alkohol seine Wirkung zu entfalten. Alle waren gut gelaunt, nur Valencia zog sich ins Wohnzimmer zurück und begrub ihren Kopf zwischen zwei Kissen. Man hörte sie schluchzen und flüstern. Später gesellte sich Ingrid dazu und Valencia fragte sie, was ein Regelverstoß wäre. Nach einem fragenden Blick von Ingrid erklärte sie, sie hätte Big Brother gefragt, was geschehen würde, wenn sie über Barry im Strafbereich ein „selbst gemixtes“ Getränk schütten würde. Der Große Bruder beantwortete die Frage wohl damit, dass dies ein Regelverstoß sei. Das wollte Valencia natürlich nicht riskieren, könnte es doch in Verbindung mit einem Aufenthalt im Strafbereich stehen.
Während die selbsternannte Diva von Ingrid dazu überredet wurde, die Rache-Gedanken in Beziehung auf Barry doch auf den nächsten Tag zu verschieben, saß Jasmin im Garten alleine auf der Bank. Sie wirkte schon reichlich angetrunken, kippte dennoch die Reste der Flaschen in ihr Glas. Ob das nicht zuviel war?
Im Schlafzimmer mochte Valencia nun doch nicht schlafen und wollte nochmals etwas Alkohol trinken. Sie stand also wieder auf, um sich auf die Suche zu begeben, hatte aber nicht mit Jasmin gerechnet. Die leeren Flaschen wurden sofort von Val kommentiert: „Jasmin, du hast alles ausgesoffen“, anschließend ging sie in die Küche zurück.
Man hörte auf einmal aus dem Garten von Jasmin: „Das ist das erste Mal…“ Cut. Big Brother schaltete weg. Jasmin, die sich vorher schon heftig an René rangemacht hatte, wahrscheinlich bedingt durch den für sie zu hohen Alkoholgenuss, schien langsam die Kontrolle zu verlieren. Die Jungs im Strafbereich fanden Jasmin einfach nur widerlich in diesem angetrunkenen Zustand. Als einige Frauen versuchten, Jasmin zu beruhigen und sie an ihren Freund Bubu zu erinnern, erwiderte Jasmin: „Er hat nur gesagt, er hat mich lieb. Nicht aber, er liebt mich“.
Lisa, Jordan und Ingrid brachten Jasmin ins Wohnzimmer, dort ging sie heftig auf Lisa los und beschimpfte sie. Big Brother musste häufiger die Mona Lisa einblenden, da ihre Worte anscheinend nicht fernsehtauglich waren.
Wieder hörte man laute Schreie, diesmal war René das Opfer von Jasmins Unmut. Sie schrie ihn an: „Du stellst mich hin wie eine Hu…“. Dies schien sich René nicht anhören zu wollen und marschierte in Richtung Strafbereich. Dort angekommen, bemerkte er, Jasmin sei überhaupt nicht zu ertragen unter Alkoholeinfluss.
Heute Morgen konnte sich Jasmin nur noch bedingt an die Geschehnisse der letzen Nacht erinnern. Im Gespräch mit Lisa wurde dies deutlich. Diese berichtete ihr nämlich vom Ablauf des gestrigen Abends. Jasmin schien sich zu schämen und versuchte dies mit flapsigen Bemerkungen zu überspielen. Sie entschuldigte sich bei ihrem Freund vor der Kamera: „Ich bin eine schei… Freundin, ich verspreche keinen Alkohol mehr zu trinken.“ Auch bei Lisa entschuldigte sie sich und René wurde ebenfalls nicht vergessen. Im Gespräch mit Jordan erinnerte diese Jasmin noch daran, dass sie sogar an ihren Brüsten rumgegrabscht hatte. Auch daran konnte sich Jasmin nicht mehr erinnern. Es wurde ihr sichtlich immer peinlicher. Über alle weiteren Peinlichkeiten wird BBfun, wie gewohnt, berichten.


Von der alkoholreichen Nacht gezeichnet: Jasmin

Quelle: BBfun.de / Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare