Header image
BB11 Archiv

In der neuen Wochenaufgabe werden die Bewohner gebremst

Kaum wurde den Bewohnern die neue Wochenaufgabe verkündet, überlegten sie bereits wie man tricksen könnte und sie selbige schnellstmöglich hinter sich bringen könnten. Diesmal müssen sie eine markierte Strecke 100 mal durchqueren und am Ziel Zahlen auf einem Holzblock umdrehen, ohne Alarm auszulösen.
Sofort probiert es Steve. Er stellt sich geschickt an und schafft es ohne einen Fehler. Steve war immer schon motiviert bei anstehenden Wochenaufgaben und auch diesmal schien es, als würde er Gefallen an der Abwechslung finden. Danach wollten sich natürlich auch die anderen Bewohner daran versuchen und sofort war auch eine kleine List gefunden. Sie rannten, dadurch wurde der Alarm nicht ausgelöst. Cosimo, der die bisherigen Aufgaben mit weniger Enthusiasmus begrüßte, frohlockte diesmal. Er stellte fest, diese Aufgabe könne man ja noch an diesem Abend hinter sich bringen.
Schon wieder einmal hatten die Schlaumeier der TV-WG die Rechnung ohne den großen Bruder gemacht. Dieser erinnerte an den genauen Text der Anweisung, sie hatten die Strecke LANGSAM abzulaufen.
Hier der genaue Wortlaut:

Bewohner,
die neue Wochenaufgabe „Der Bewegungsmelder“ wird von euch eine ruhige Hand, katzengleiche Bewegungen und ein starkes Nervengerüst abverlangen. Im Garten ist ein Bewegungsmelder aufgebaut. Vor diesem hat Big Brother einen Weg abgesteckt. Am Ende dieses Weges befindet sich ein Zählwerk. Eure Aufgabe ist es nun, diesen Weg immer wieder abzuschreiten ohne dass der Alarm ausgelöst wird.
Der Bewohner, der sich dem Bewegungsmelder stellt, setzt sich die Mütze auf. Diese dient dazu, dass eure wehenden Haare keinen Alarm auslösen. Mit der Mütze auf dem Kopf begebt ihr euch an die Startlinie und bewegt euch langsam auf das Zählwerk zu. Sobald ihr über diese Linie tretet, seid ihr im Wahrnehmungsbereich des Bewegungsmelders. Je langsamer ihr euch jetzt bewegt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass der Bewegungsmelder euch „sieht“. Registriert er euch, ertönt das Alarmsignal. Hört ihr das Alarmsignal, begebt ihr euch wieder zurück hinter Startlinie und beginnt den Versuch von vorne.
Schafft ihr es den Weg entlang zu schleichen, ohne dass Bewegungsmelder anschlägt, dürft ihr das Zählwerk eine Zahl höher stellen. Geht dann in einem weiten Bogen zurück an die Startlinie und beginnt von vorne. Am Ende der Wochenaufgabe müsst ihr es geschafft haben, den Weg 100 mal, ohne Alarm auszulösen, entlang zu schleichen.
Für eure Versuche steht euch nicht unbegrenzte Zeit zur Verfügung. Ihr dürft euch dem Bewegungsmelder nur zwischen 10 und 20 Uhr stellen. Ihr selber könnt euch frei einteilen wer sich wann der Wochenaufgabe stellt.
Viel Spaß,
Big Brother

Cosimo hatte sich das also zu einfach vorgestellt und schimpfte laut vor sich hin. Auch dies ließ sich der große Bruder diesmal nicht bieten und Cosimo durfte im Sprechzimmer antreten. Später sagte er zu Rayo, wenn sie diese Wochenaufgabe nicht schaffen würden, wären sie die dümmsten Bewohner aller Zeiten. Rayo erwiderte, er hätte dies schon einmal gehört, nämlich beim „Wasserschöpfen“, da hieß es, man könne da auch ein paar Affen hin stellen. Wie wie wissen, wurde diese Aufgabe verloren. Wir wünschen diesmal mehr Erfolg, damit es nächste Woche ein leckeres und abwechslungsreiches Essen geben wird.


Die neue Wochenaufgabe erfordert viel Geduld und besonders Langsamkeit

Quelle: bigbrother.de / BBfun.de // Bild: RTL II / endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare