Header image
BB11 Archiv

„Ich bin geschockt von mir selbst“: Jordan bereut verbale Entgleisungen

Noch vor der Liveshow am gestrigen Montag gab Jordan Big Brother ein Exklusiv-Interview. Bereits fertig gestylt und in ihrem weißen Hochzeitskleid stand sie Rede und Antwort. Natürlich wurde sie zunächst gefragt, wie es ihr nach ihrem zweiten freiwilligen Auszug aus dem Haus gehen würde. Es ginge ihr gut, es wäre die richtige Entscheidung gewesen, betonte sie mit einem Lächeln auf den Lippen. Ihr erster Aufenthalt im Haus hätte ihr rückblickend betrachtet besser gefallen als der zweite nach dem Zuschauervoting und ihrem erneuten Einzug. Jordan hatte erst dann gemerkt, dass 90 % der Mitbewohner oberflächlich und falsch sind. Ständig hatte sie das Gefühl gehabt, es würde hinter ihrem Rücken geredet. Besonders enttäuscht sei sie von Lisa und Ingrid.
Einen dritten Einzug würde die Blondine jedoch ablehnen. Besonders schwer wurde es nach dem freiwilligen Auszug von Valencia, war sie doch zu diesem Zeitpunkt bereits zu ihrer Vertrauten geworden, dieser Exit war der Anfang vom Ende für „sexy Jordan“. Salvatore, ihr Speed-Dating, hat sie bis zum heutigen Tag nicht noch einmal gesehen und mit David hatte sie bisher nur telefonischen Kontakt. Seine Karriere sei ihm wichtiger als sie – fast schon trotzig kamen diese Worte über ihre Lippen.
Nachdem sie sehr traurig war über ihren erneuten Auszug, bekam die Westerwälderin einen Anruf von Hausdiva Valencia,. Das It-Girl lud sie ein, die Woche bei und mit ihr zu verbringen. Beide hatten eine Menge Spaß und dies hat Jordan wieder richtig aufgebaut. Auch die Frage nach ihren beruflichen Plänen blieb nicht unbeantwortet: „Ich möchte gerne etwas in Richtung Magazine machen oder schauspielerische Sachen. Nein, nicht was ihr jetzt denkt, seriöse Dinge.“ Warten wir mal ab, was da noch so auf uns zukommt. Zum Schluss noch ein Dank an die Fans für ihre tatkräftige Unterstützung. Ein Lächeln, ein Zwinkern und fertig.
Danach besuchte sie bekanntlich mit drei weiteren Damen das Studio, in welchem sie nochmals Fragen beantworten sollte. Doch das Fernsehstudio entwickelte sich schnell zur Arena. Wie wir bereits ausführlich berichteten, ging es dort zwischen Candy, der Schwester von Barry, Valencia, Jasmin und ihr ordentlich zur Sache.
Jordan scheint dies im Nachhinein jedoch dies zu bereuen, denn auf ihrer Facebook-Seite konnte man nicht lange nach Beendigung der Show folgende Entschuldigung lesen: „Ich bin geschockt von mir selbst, ich hatte eindeutig den Verstand verloren …“ Auch in Richtung David fehlten ein paar versöhnliche Worte nicht: „David, danke dass es dich gibt, es tut mir unendlich leid…“
Ob das wohl der Einfluss der neu gewonnenen Freundin Valencia war, der Jordan so kampflustig auf die anderen Gesprächsteilnehmerinnen los gehen ließ? Der Verdacht liegt nahe, die Diva macht gerne aus jeder Situation ein persönliches Event und Jordan könnte sich das abgeschaut haben. Die Zuschauer haben sich zumindest amüsiert, doch ob diese verbalen Entgleisungen für Jordan unbedingt förderlich waren? Wir werden sehen und behalten das natürlich im Auge.


Ab- statt zugewandt: Jasmin und Jordan konnten sich während
der Liveshow nicht zurückhalten und zickten, was das Zeug hielt

Quelle: bigbrother.de/bb-unzensiert.de/BBfun.de // Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare