Header image
BB11 Archiv

Hin und her: Valencia will raus, Valencia bleibt doch – und ist jetzt nominiert

Gestern Nacht machten sich die Fans von Valencia ernsthafte Sorgen um die schillernde und stark polarisierende Persönlichkeit. Es schien immer mehr darauf hinzudeuten, dass sie diesmal das Haus wirklich verlassen würde. Als dann noch Gesprächsfetzen von Florian und ihr zu erhaschen waren mit Anweisungen, was sie „draußen“ zu erledigen hätte und an wen sie sich wenden sollte, nährte dies die Gerüchteküche natürlich wieder um einiges. Dazu kam noch ein Gespräch zwischen Valencia, Daggy und Fabienne, in welchem sie ihre Angst äußerste, der Aufenthalt im Haus würde ihre Beziehung auf Dauer zu sehr belasten.
Heute Morgen wurde diese Entscheidung revidiert. Die Vermutung liegt nahe, dass der Haus-Psychologe Uli ins Geschehen schlichtend eingegriffen hatte. Im Stream war nichts zu sehen. Doch während die anderen Bewohner ihren Frühsport absolvierten und Cosimo einen Arztbesuch hinter sich brachte, klärten Florian und Valencia die Fronten. Valencia berichtete nur ansatzweise von diesem Gespräch später beim Kartoffelschälen. Sie erwähnte praktisch nur, dass es stattgefunden hat.
Langsam kann man dieses „Ich gehe – ich bleibe“-Spiel nicht mehr ernst nehmen. Zunächst scheint es jedoch vom Tisch. Denn Valencia scheint neue Kraft gefunden zu haben und schaut offensiv in die Zukunft. Da sie im Haus das Gefühl hatte, bei der nächsten Nominierung auf der Liste zu stehen, entschloss sie sich am heutigen Nachmittag, Jasmins Geheimnis zu buzzern. Mit der Vermutung, die Blondine sei eine Messdienerin, lag sie allerdings falsch. Dies wurde auch den restlichen Bewohnern des Hauses mitgeteilt.
Vals Plan ging somit gut auf: Zwar konnte sie das Geheimnis nicht lösen, aber nominiert ist sie nun selbst und wurde nicht durch die Bewohner auf die Liste gesetzt – vielleicht auch insofern ein guter Schachzug, als dass nun mehr Möglichkeiten gegeben sind, dass Jasmin von den Bewohnern nominiert wird. Doch diese freudige Aussicht reicht der selbsternannten Diva nicht: „Ich dachte, nun passiert hier was“, gab das It-Girl nach Ausbleiben eines Streits wegen des Buzzerns zu. „Da hätte ich auch zuhause, ähhh im Bett, bleiben können…“ – So wichtig scheint der ewig 19-Jährigen das Umgehen der eigenen Nominierung durch die Bewohner wohl nicht gewesen zu sein. Viel mehr erhoffte sie sich scheinbar Action und Stress. Eines hat sie zumindest erreicht: Man spricht über ihre Aktion. Wenngleich Valencia im Haus nicht darüber sprechen durfte, was sie gebuzzert hat, wollte insbesondere Jasmin wissen, welches Geheimnis Val zu lösen versucht hat.
Wir behalten im Auge, ob die Auszugsgedanken abebben oder ob in wenigen Tagen Frustration über die eigene Nominierung bei Valencia einsetzt.


Blickt vorausschauend auf die Zeit im Haus: Valencia setzte sich
selbst auf die Nominierungsliste, indem sie Jasmins Secret falsch buzzerte

Quelle: BBfun.de / Bild: RTL II/Endemol (Screenshot von Arborex)

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.