Header image
BB11 Archiv

Harte Strafe für Jasmin und Lisa – Rauchverbot auf unbestimmte Zeit

Big Brother kannte keine Gnade. Eine böse Überraschung wartete auf Lisa und Jasmin. Gegen 18.00 Uhr rief die Stimme des großen Bruders Jasmin ins Sprechzimmer. Sie kehrte mit dem Auftrag zurück, alle Bewohner in den Wohnbereich zu rufen und den ihr überreichten Brief vorzulesen. Der Brief offenbarte eine Strafe für sie und Lisa.
Die beiden hatten gestern im blauen Schlafzimmer auf der Toilette geraucht und dies ist aus Sicherheitsgründen streng verboten. Ein Regelverstoß, der nun ein Rauchverbot auf unbestimmte Zeit zur Folge hatte. Alle Tabakvorräte mussten unverzüglich im Sprechzimmer abgegeben werden.
Schockiert rannte Jasmin sofort raus, um sich eine Zigarette zu drehen und auch zu rauchen. Lisa war völlig aufgelöst und dachte sogar an freiwilligen Auszug. Im Sprechzimmer versuchte sie noch die für sie sehr harte Strafe abzuwenden, was von Big Brother lediglich zur Kenntnis genommen wurde. Steve meinte, sie sollen sich nicht so aufregen, das Rauchverbot würde wahrscheinlich eh nur für einen halben Tag gelten. Als Jasmin letztendlich doch alle Tabakvorräte der beiden „Kettenraucherinnen“ im Sprechzimmer abgegeben hatte, fügte sich Lisa, wenn auch zögernd, in ihr Schicksal.
Man kann sicher sein, dass diese Bestrafung Lisa und Jasmin einige Nerven kosten wird und anfälliger für Streitereien und Gefühlsausbrüche macht. Wir berichten für Euch.



Jasmin und Lisa wurden die Glimmstängel weggenommen



Quelle: BBfun.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare