Header image
BB11 Archiv

Eine gegen alle: Valencia teilt weiter fleißig aus

Dass mit Miss Vintage nicht gut Kirschen essen ist, dürfte nach 20 Tagen der laufenden Big Brother-Staffel nun wohl niemandem mehr neu sein, doch mit zunehmender Langeweile nehmen Valencias Verbalattacken immer mehr an Fahrt auf. So geschehen am heutigen Sonntag. Val macht sich ernsthaft Gedanken darüber, wie sie ihr neuestes „Hass-Objekt“ Barry am schnellsten los werden könnte. Busenfreundin Ingrids Versuche, die stürmische Valencia zu besänftigen, schlagen allerdings fehl und so redet sich Val im Bezug auf Barry erst richtig heiß: „Das ist ein durchtriebenes Miststück, das mir Konkurrenz macht, sowas kann ich hier nicht gebrauchen! Der macht mit mein Image kaputt“, erzählt sie wenig später dem ruhigen Engelfreund Rayo, welcher anscheinend auch ganz interessiert zuhört. Aber damit nicht genug. Einmal in Rage geredet, regt sich die immer noch 19-Jährige über „das asoziale Pack“ auf, mit dem sie unter einem Dach hausen muss, alle wären „intellektuell überfordert“ und ein Cosimo, der in Deutschland aufgewachsen sei, könne nicht mal Deutsch. Die Ess-Manieren lassen ebenfalls zu wünschen übrig, weswegen sie auch nicht mit den anderen an einem Tisch speisen könne. Ihr Kommentar dazu: „Da kann ich genauso gut auf den Bauernhof gehen und Schweinen beim Fressen zusehen!“ Nun, Kleidungsstücke andere Personen mit rohem Ei einzuschmieren, ist zwar nicht standesgemäß für eine Valencia, aber sicher nur halb so schlimm, wie Sand im Make-Up.
Wir dürfen also gespannt sein, wer als nächstes sein Fett weg bekommt, sollte sie in der kommenden Woche, weiter im Big Brother-Haus verweilen dürfen. Vielleicht schafft es Valencia ja tatsächlich, den Zulu-Häuptlingssohn aus dem Haus zu jagen. BBfun hält euch weiter auf dem Laufenden.


Strenger Blick, klare Meinung: Valencia.

Quelle: express.de/BBfun-Tagebuch // Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare