Header image
BB11 Archiv

Ein leckeres Schaumkussmatch am frühen Abend

Matchalarm! Cosimo, Benson und Steve gegen Daggy, Benny und Jaquelina. Der Matchraum war schön dekoriert und glich einem Klassenzimmer. Doch die Vermutung, es würde sich um Wissensfragen handeln, wurde schnell verworfen.
Die beiden Teams mussten aus diversen Schulmaterialien je einen Katapult bauen und ihren Teammitgliedern damit möglichst genau Schaumküsse in den Mund befördern bzw. katapultieren. Jeder Durchgang hatte fünf Versuche, zwischen denen für einige Minuten an den Katapulten gearbeitet werden durfte, um diese eventuell zu verbessern.
Leider trafen viele der Schaumküsse lediglich auf den Mund, nur Cosimo und Steve gelang es letzendlich doch einen zu fangen. Das Belohnungsmatch ging somit an das Team Benson, Steve und Cosimo mit 2:0. Das bekennende Naschkätzchen Ingrid bedauerte natürlich, nicht an dem Match teilgenommen zu haben. Doch als sie erfuhr, dass es sich nur um „schwarze“ Schaumküsse handelte, relativierte die Trauer sich schnell. Die mag Madame Zuckerschnäuzchen nämlich nicht „so gerne“. Daggy sparte mal wieder nicht an einem tränenreichen Auftritt, machte sie sich doch Gedanken weil sie „Negerküsse“ gesagt hatte. Big Brother korrigierte dies mit einer Aussage, man solle doch den Begriff „Schaumküsse“ verwenden. Offiziell wird das Wort „Negerküsse“ zwar nicht mehr gebraucht, doch Sorgen muß sie sich bestimmt keine machen, ist der Begriff doch immer noch in den Köpfen und wird auch noch oft verwendet.
Welche Belohnung es für das leckere Match geben wird und ob Daggy irgendwann doch mal auf der Gewinnerseite stehen wird, erfahrt ihr wie immer hier.


Die Aufgabe: Schaumküsse mittels Katapult in die Münder
der Teammitglieder befördern

Quelle: wordpress / Bild: RTL II; endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare