Header image
BB11 Archiv

Der Pleitegeier bei Sabrina (BB 1)

Ex-Big Brother Sabrina Lange ist blank wie eine Kirchenmaus! So oder so ähnlich könnte man ihre derzeitige finanzielle Lage wohl am besten beschreiben. Nachdem Sabrina wieder auf unrühmliche Weise, durch ihren Gerichtsstreit mit Gisele Oppermann in die Medien gelangte, meldeten sich ehemalige Vermieter und erklärten, dass sie von der Blondine noch eine fünfstellige Summe an Mietschulden erwarten. Eingeklagt sei es zwar schon, doch man käme einfach nicht an das Geld heran.
Die Ulknudel der ersten Staffel ist pleite und wurde nebst ihrem Freund Thomas Graf zu Luxemburg, letztes Jahr sogar aus diesem angemieteten Haus geklagt. Auszug aus dem Protokoll der Gerichtsvollzieherin: „Die Örtlichkeiten sind verwahrlost vorgefunden worden.“
Sabrinas merkwürdige Erklärung dazu möchten wir natürlich nicht vorenthalten: „Ja, ich habe den Termin zur Räumung versäumt, wir mussten überstürzt ausziehen. Da ich noch so viele Klamotten hatte, sah es natürlich unordentlich aus.“ Weiter gibt sie zu, viele Schulden gemacht zu haben, zu Spitzenzeiten waren wohl 36 Gläubiger zu bedienen. „Manchmal sitze ich da und weine, weil ich immer nur auf die Fresse bekomme. Aber ich darf nicht aufgeben.“ so erzählt Sabrina weiter. Ob sie mit ihren derzeitigen kleinen Moderations-Jobs wieder auf die Beine kommt, wird die Zeit zeigen. Momentan lebt sie von rund 800 Euro im Monat. Viel Glück Sabrina, auf das du dein Lächeln irgendwann wiederfindest.


Sabrina während der ersten BB-Staffel

Quelle: www.express.de //Bild: RTL II, endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.