Header image
BB11 Archiv

Big Brother-Staffel 11: Verlängerung noch nicht geplant

Big Brother fährt im Vorabendprogramm von RTL II immer noch überdurchschnittlich starke Marktanteile ein. Wie wir bereits berichteten, hört man immer wieder aus den unterschiedlichsten Quellen Gerüchte um eine eventuelle Verlängerung der Staffel. Für die Dauer von 100 Tagen geplant, ist dies die kürzeste Laufzeit seit Staffel 4 vor acht Jahren. Im Folgejahr ging RTL II dann mit einer quotenstarken Ein-Jahres-Staffel on-air. Dies könnte sich im Frühjahr 2012 wiederholen, ist aus Insiderkreisen zu vernehmen.

Wäre also eine Verlängerung der laufenden Staffel 11 sinnvoll aus Sendersicht? Ein paar Fakten: Vor Beginn im Mai 2011, also nach Beendigung der Staffel 10, gelang es RTL II nur ein einziges Mal, die Quotenmarke von 6 % zu sprengen. Nach dem Start wurde diese Marke bei der werberelevanten Zielgruppe wieder erreicht. Auch beim Gesamtpublikum können sich die Macher mit 3,7 Prozent über den Jahresbestwert freuen. Der große Bruder bringt damit wieder Schwung in das RTL II-Quotenjahr. Die aktuellen Marktanteile der Tageszusammenfassungen pendeln meist zwischen acht und zehn Prozent.
Big Brother polarisiert, das ist kein Geheimnis und allen regelmäßigen Zuschauern bekannt. Doch das Publikum ist durchaus keine Unterschicht. Eine Studie der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) analysierte 2010 das TV-Publikum: Demnach verfügen 47 Prozent der «Big Brother»-Zuschauer über Abitur oder sogar einen Universitätsabschluss. Damit liege das Bildungsniveau dieser Reality-Format-Zuschauer nur einen Prozentpunkt hinter den «Hart aber fair»-Polittalk-Zuschauern.

Auf eine Anfrage von Quotenmeter.de beim Sender, bekamen sie folgende Antwort:
Eine Verlängerung der Staffel – zumindest aktuell – reine Spekulation, wie RTL II mitteilt: „Wir sind mit den Quoten der elften «Big Brother»-Staffel sehr zufrieden. Eine Verlängerung ist derzeit nicht geplant.“
Nach der Staffel ist eine Script-Reality-Show unter dem Titel «Berlin – Tag & Nacht». Jede Folge erzählt 24 Stunden aus dem Leben eines der sieben Bewohner einer Berliner WG. Der Big Brother-Vater und ehemalige Chef von Endemol Borris Brandt, bezeichnete sein „Baby“ als Einschaltprogramm. Die Zuschauer wĂĽrden um 19.00 Uhr zuschalten, egal was zuvor oder danach ĂĽber den Bildschirm flimmert. Allerdings könnte man in diesem Rahmen sehr gut neue Formate promoten. Er begrĂĽĂźte bereits bei Beginn der Staffel die begrenzte Laufzeit in den Sommermonaten, getreu dem Ursprungs-Motto „Back to Basic“.

Das Sendermotto „The Secret“ bleibt also auch in Sachen Verlängerung Programm. Man hält sich die Option offen, Finaltickets sind noch nicht zu erwerben und es darf weiter spekuliert werden. Auch Möglichkeit einer Ein-Jahres-Staffel behalten wir im Auge.

Quelle: Quotenmeter.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare