Header image
BB11 Archiv

Big Brother 11 endete mit mäßigen Quoten

Big Brother konnte am gestrigen Montag noch einmal etwas zulegen, doch insgesamt war das Zuschauerinteresse in den gesamten vier Monaten durchwachsen.
Der Start im Mai brachte dem Sender noch mehr als zwölf Prozent Marktanteil, alles schien optimal zu laufen. Die Entwicklung der Staffel war dann jedoch rückläufig – trotz des sich nicht einstellen wollenden Sommers. Zwischendurch lagen die Tageszusammenfassungen sogar unter dem Senderdurchschnitt.
Die Tageszusammenfassung, die gestern um 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde, wollten nur 1,02 Millionen Zuschauer sehen. Das entsprach einem Marktanteil von 5,4 % in der Zielgruppe. Das Finale um 21.15 Uhr war mit 1,14 Millionen Zuschauer und einem Marktanteil von 5,7 % zufriedenstellender. In der wichtigen Zielgruppe sogar 8,3 %. Trotzdem war das Finale in der Geschichte von Big Brother das mit den schlechtesten Quoten überhaupt.
Da das Gesamtergebnis über die Monate gesehen das schwächste seit Staffel 6 war, beginnen natürlich schon die Spekulationen ob es eine Staffel 12 geben wird. Dafür spräche, dass die Scripted-Doku „Berlin – Tag & Nacht“ schon wieder zu floppen scheint. Nur 450.000 Zuschauer hatten überhaupt Lust mal reinzuschnuppern. Ob es besser wird? Wir werden sehen.
RTL II beschreibt die Situation schon wesentlich freudiger. „Die spannende Live-Show erzielte einen sehr guten Marktanteil von 8,3 % bei den 14- bis 49-Jährigen. Bis zu 1,4 Millionen Zuschauer gesamt waren dabei, als der glückliche Sieger Rayo das Haus verließ. Durchschnittlich waren 1,14 Millionen Zuschauer gesamt von dem mehr als dreistündigen Open-Air-Event begeistert. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen erreichte RTL II mit der Show einen Martanteil von 10,6 %“.
Erwähnt wurde auch noch das Gesamtergebnis der Staffel 11: „Die elfte ‚Big Brother‘-Staffel endete gestern erfolgreich nach 134 Tagen. Bis zu 1,44 Millionen Zuschauer gesamt verfolgten die Entscheidungsshows am Montagabend. In der werberelevanten Zielgruppe der 14-49-Jährigen erreichten die Tageszusammenfassungen bis zu 10,1 % Marktanteil, die gesamte Staffel erzielte im Schnitt gute 7,5 % Marktanteil.“
So kann man Zahlen schön oder auch schlecht reden. Man kann sich sein eigenes Bild machen. Wir hoffen trotzdem auf eine Staffel 12.


Da half auch das Glitzer-Kleidchen nichts: Das Finale von
Big Brother 11 zog nur 1,14 Mio. Zuschauer vor die Bildschirme


Quelle: dedl.de / RTL II-Presse // Bild: RTL II/Endemol

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare