Header image
BB10 Archiv

Wasser transportieren gegen Kohlsuppe

Heute Vormittag wurden die Bewohner in den zuvor gesperrten Garten geschickt. Sie sollten sich rund um den Strafbereich aufstellen. Waren sie sich vorher noch unsicher ob es jetzt schon die Geburtstagsparty für die Theologiestudentin Katrin gibt, zeigte sich schnell dass die neue Wochenaufgabe anstand. Timo verlas den dazugehörigen Brief vom großen Bruder:
„Bewohner !
Heute startet eure neue Wochenaufgabe, die euch viel Bewegung bringen wird. Bis zum nächsten Montag müsst ihr ausschließlich unter Zuhilfenahme der mitgelieferten Strohhalme das bereitgestellte Aquarium bis zur 150 Litermarkierung mit Wasser befüllen. Für den Nachweis der ausreichenden Wassermenge muss die Erreichung der Markierung deutlich zu erkennen sein. Verliert ihr die Wochenaufgabe, erwartet euch eine Woche lang Kohlsuppe.
Beachtet folgende Regeln:

  • Ihr könnt ab sofort an der Wochenaufgabe arbeiten
  • Ihr habt täglich von 12.00 Uhr – 24.00 Uhr Zeit
  • Es dürfen immer nur 2 Bewohner gleichzeitig mit der Wochenaufgabe beschäftigt sein
  • Wer wann, wie lange Wasser transportiert, könnt ihr euch selbst einteilen
  • Für jeden Bewohner ist 1 Strohhalm vorhanden. Behandelt diese vorsichtig, damit ihr immer einsatzbereit bleibt
  • Andere Einsatzzwecke für die mitgelieferten Utensilien sind nicht erlaubt

Ihr startet, indem ihr beide mitgelieferten Schüsseln nach eigenem Ermessen mit Wasser füllt. Dann werden beide Schüsseln auf die bereitstehenden Tische gestellt. Nun saugt ihr mit dem Strohhalm so viel Wasser an, wie in den Strohhalm passt. Beim Auftauchen wird die Strohhalmöffnung mit einem Finger verschlossen und der Strohhalm aus dem Mund genommen. Auf diese Weise wird der Strohhalm zum Ziel transportiert und dort durch Öffnung in das Behältnis ausgeschüttet. Solange es nicht regnet, darf die Öffnung auf dem Zielbehältnis während der Arbeit an der Wochenaufgabe offen sein. Bei Regen muss sie auch zwischen den einzelnen Füllvorgängen geschlossen werden. Gleiches gilt für die Zeit, in welcher nicht an der Wochenaufgabe gearbeitet wird. Bei einem Personalwechsel dürft ihr das Wasser in den Schüsseln austauschen.

Viel Erfolg!
Big Brother

Die Begeisterung über den neuen Wochenauftrag hielt sich in Grenzen. Nur Neuzugang Manuela war ganz versessen darauf die neue Aufgabe gleich mit Partypeitsche Robert zu starten. Nachdem jeder Bewohner sich seinen persönlichen Strohhalm ausgesucht hatte, begann der Dessauer dann auch gleich mit Jenny, die um keine Zeit zu vergeuden für die 36jährige Animateurin einsprang, während diese sich passendes Schuhwerk anzog. Gut gerüstet machte sie sich aber gleich darauf an ihren ersten Beitrag zum abwehren der gefürchteten Kohlsuppe. Wie sich die TV-WGler bei der Wochenaufgabe schlagen, ob die aggressive Kasachin Kristina tatsächlich ihren gestern nach der Live-Show angedrohten Auszug wahrmacht, oder was auf das Geburtstagskind Katrin an ihrem Ehrentag noch so zukommt, erfahrt ihr wie immer hier bei BBfun.de.




Quelle: BBfun.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare