Header image
BB10 Archiv

Manuela ist Bewohnerin des Tages

Heute ist es an der Animateurin Manuela, ihren Tag als Bewohnerin des Tages zu meistern. Mit der roten Schärpe gekennzeichnet, konnte sich die Weltenbummlerin gleich zu Beginn über Post von ihren Liebsten freuen. Die Mut machenden Worte vom Papa, der seiner Tochter seine Liebe und seinen Stolz übermittelte, trieben Manuela Tränen der Freude in die Augen. Nie solle sie vergessen, wie stolz sie darauf sein kann, Teil der härtesten Big Brother-Staffel zu sein und sie solle so bleiben, wie sie ist. Alle stehen hinter ihr und lieben sie.
Als sie dann einige Zeit später vor der versammelten Mannschaft über ihre schönsten Momente berichten durfte, blieben ihre Augen erneut nicht trocken.
Sie dankte vor allem dem Großen Bruder dafür, dass er ihr den Wunsch erfüllt hat, als Bewohnerin am Projekt Big Brother teilnehmen zu dürfen. Als Highlight nannte die Sängerin aus Leidenschaft unter anderem, dass es ihr, wo doch Musik ihre Welt ist, enorm viel Spaß gemacht hat, als sie beim Bewohner-Songcontest einen Song hat covern dürfen. Einmal ein Star sein war einer von vielen Träumen, der ihr erfüllt wurde.
Des Weiteren berichtete sie von dem Besuch von Sabrinas kleinem Hund, der ihr als besonders schön in Erinnerung geblieben ist, weil sie selbst Hunde doch so liebt. Einmal bei einem professionellen Foto-Shooting mitmachen zu dürfen war ein weiterer lang ersehnter Traum. Bei dem nächsten Highlight brachen der Wahl-Spanierin alle Dämme: Nicht an der Stuntshow teilnehmen zu dürfen, da das Ärzteteam, dem sie auf diesem Wege noch einmal explizit dankte, seine Fürsorgepflicht sehr genau genommen hat, bewegte noch immer das Gemüt der bewegungsfreudigen Brünetten. Sie bedankte sich diesbezüglich beim Großen Bruder und dem ganzen Team, vor und hinter den Kameras, für die Fürsorge, die ihr zu Teil wurde. Auch wenn sie in Erwägung zieht, ein Stunttraining zu einem späteren Zeitpunkt für sich in Betracht zu ziehen, selbst wenn dann die Rahmenbedingungen leider nicht mehr die gleichen wären.
Ganz zum Schluss zitierte sie Martin Luther King „I had a dream“ und stellte abschließend fest, welch ein Glück es doch sei, seine Träume tatsächlich leben zu dürfen und man solle nie aufhören, an die Erfüllung seiner Träume zu glauben. Sie selbst bewarb sich das erste Mal vor 10 Jahren bei Big Brother, Daniel schaffte es schließlich auch beim dritten Anlauf. Welche spannenden Momente noch aus Deutschlands bekanntester TV-WG auf die Bewohner warten, erfahrt ihr wie immer hier bei BBfun.de.

Quelle: BBfun.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum