Header image
BB10 Archiv

Die neue Wochenaufgabe :: Die Kulisse f├╝r ein Osterfotoshooting bauen

1. Brief:

Bewohner !
Willkommen zu eurer neuen Wochenaufgabe, die ganz im Zeichen des nahenden Osterfestes steht. Am Ostersonntag werdet ihr selbst├Ąndig ein Oster-Fotoshooting durchf├╝hren. Die Kost├╝me und eine Fotokamera werden euch von Big Brother gestellt. Die Kulisse und die Requisiten werdet ihr dagegen in der kommenden Woche selber bauen. Um die Wochenaufgabe zu bestehen, m├╝sst ihr alle Materialien den Anleitungen entsprechend verarbeiten und am Ostermontag die Fotos, nach bestimmten Vorgaben von Big Brother, pr├Ąsentieren. Besteht ihr die Wochenaufgabe nicht, erhaltet ihr in der Folgewoche als Hauptnahrungsmittel Kartoffeln.
Die Vorgaben f├╝r die Fotos und die Kost├╝me werdet ihr p├╝nktlich zum Shooting am Ostersonntag, zusammen mit einer Fotokamera, erhalten. Geht jetzt alle gemeinsam in den Matchraum. Dort findet ihr s├Ąmtliche Bau- und Bastelmaterialien, Vorlagen, sowie alle weiteren Informationen.

Viel Erfolg!
Big Brother

2. Brief:

Es m├╝ssen folgende Objekte angefertigt werden:

  • 1 gro├čes Osternest
  • 12 Ostereier
  • 4 Schafe
  • 4 Hasen
  • 4 K├╝ken.

Das Osternest wird ausschlie├člich im Matchraum angefertigt. Ihr erhaltet t├Ąglich auf Ansage von Big Brother zwei Stunden Zeit, um im Matchraum daran zu arbeiten. Es d├╝rfen maximal 6 Personen gleichzeitig im Matchraum an dem Nest arbeiten. Wie Ihr euch aufteilt, bleibt euch ├╝berlassen. Die Utensilien f├╝r den Nestbau bleiben w├Ąhrend der gesamten Zeit im Matchraum. Die ├╝brigen Requisiten werden im Wohnbereich angefertigt. Die notwenigen Utensilien nehmt ihr mit in den Wohnbereich, wo sie bis zum Ende der Wochenaufgabe verbleiben. Die Ostereier sind nach eigenem Geschmack mit der mitgelieferten Farbe bunt zu bemalen. F├╝r das Basteln der Requisiten habt ihr jeden Tag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Zeit. Bedenkt, dass ihr schon am Sonntag fertig sein m├╝sst.

Quelle: Big Brother / endemol

Gef├Ąllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare