Header image
BB10 Archiv

Die BBfun-Kolumne: nuvolas Sicht auf die BB-Dinge

Big Brother Kolumne

„Ja, ja die Hex’ is tot…“, na ja, mundtot und fort! Ausgelästert, ausgedient, und auf gute alte Big Brother-Manier entsorgt! Die heilige Inquisition der Big Brother-Zuschauer waltete ihres Amtes und schickte die Lästeroberhexe auf den Exit-Scheiterhaufen! Frau von und zu Vokabel ist ruhig gestellt, das Publikum huldigt dem Exinator Klaus! Während dieser einen Veitstanz, wie ein tasmanischer Teufel nach der Exitverkündung darbot, verließ Gehässica die lustige Klaus-Show!

Aber erinnern wir uns erstmal zurück…
Die Liveshow wäre gar nicht schlecht gewesen, wenn man, nun ja…Kann mir mal irgendwer verraten, was denn immer diese verknöcherte Erika Berger im Studio zu suchen hat? Jetzt mal ehrlich – Dieses altkluge Erotikgerippe, mit einem DekolletĂ© wie ne HĂĽhnerleiter, zieht mir jedes Mal die Säure aus dem Magen hoch! Und dann noch neben Doppel-F-Schantallinna! Na ja, aber der Anblick der drei Stangenstreichler machte doch einiges wieder wett… hehe.. die schwarzen Matten auf den pinkfarbenen Bodys… Jiiieeehaa! „Pole“-Position fĂĽr mein Leckerchen Daniel! Der Kleine fĂĽhrte seinen Stangenritt schon fast zu ĂĽberzeugend auf! Einfach genial! Auch der begnadete Körper von Lady Uwe, nicht schlecht, Herr Specht! Das Bild hätte prickelnder nicht sein können wäre „Er“ nicht auch dabei gewesen! Anti-Eros Klaus! Die Heilige Kuh dieser Big Brother-Staffel bewegte sich auch wie eben solche an der völlig wehrlosen Stange. AuĂźerdem hatte der Ungelenkakrobat eine Mimik und Gestik, wie Gollum beim Fische fangen! Unterirdisch!
Das Live-Match im „Parcours extreme” sollte den beiden Lästerbuddies Jessica und Sabrina das zuvor in stundenlangem Herbeizaubern wieder völlig misslungene Clowns-Makeup aus den untersten Poren ziehen. Während sich die seit 18 Semestern studierende Sportstudentin, mühe- und erfolglos durch den Parcours kämpfte, wurde Sabrina Opfer der gemeinen Reife(n)prüfung! Hihi, wie ne Wurst im Schlafrock hing der italienische Trommelfellzerstörer im Ganzkörper-Gummi fest! Und wie soll ich’s ausdrücken? Verkackt! Hehe, kein Luxusschlüssel! Bye-bye Nikotin und sonstige Luxusdrugs- Wellcome „Cold Turkey“ nach Big Brother-Art!
Die neue Wochenaufgabe versteckt sich ganz österlich in Konfetti, und ist wieder gähnend langweilig zu beobachten, wĂĽrde mein gehässiges Herz nicht auch schon einen Schritt weiter denken! Die drohende Kohl(en)suppe mit den Worten: „Big Brother wĂĽnscht guten Appetit!“ anzukĂĽndigen, ĂĽbertrifft mich an Schadenfreude und Gemeinheit ja um einiges! Ach GroĂźer Bruder: Ich liebe dich! Denn… diese Aufgabe ist so lösbar, wie ich Klaus sympathisch finde! Da kämpfe ich mich durch und denke rein zielorientiert! Lasst sie knechten, lasst sie leiden! Das schreit förmlich nach Atemschutzmasken in der nächsten Woche und am Ende wählen wir Mister und Misses Methan – Big Brother 2010! Hm? Und, GroĂźer Bruder, mal ganz unter uns beiden: Ihr habt doch wohl nicht wirklich alle 29 Buchstaben da rein? Ă„hm, böse nuvola!
Aleksandra, die mazedonische Nikotinmaus im Fadenkreuz der Lästergeschosse! Miss „mangelndes Selbstbewusstsein“ ist das geeignete Opferlamm fĂĽr die lästererprobten Kampfhunde im vorösterlichen Big Brother-Haus. Mädchen, was hast du dir nur gedacht? Ziehst da unbewaffnet ein und lebst ruhig, ganz ohne scharfe Zunge und angespitzte Zähne, unter einem Rudel lächelnder Hyänen? Ein bisschen scheint es, als hätte man das kritikresistente Träumerle absichtlich den ausgehungerten Lästermäulern zum FraĂź vorgeworfen! Vor allem der obergescheite JĂĽrgen mutiert zum Moral-Terminator, wenn Kompleksa einmal mehr um Anerkennung buhlt!
Nach misslungener Einstandstaufe von Rheinmaid Lilly führte ihn sein Weg direkt vom Pool in den, wie auf ihn zugeschneiderten Atzenbereich! Ja, da passt er hin! Seine Schwester im Geiste, die Berliner Hetzbacke Anne, bestieg unterdessen den frei gewordenen Thron der Big Mobbinggemeinde und regiert mit Hofnarr Jürgen ihr Lästerreich! Twitter-Anne verbreitet im Big Brother-Haus Neuigkeiten rund um tagesaktuelle Vorfälle schneller, als DPA und Reuters zusammen! Sehr zum Wohlgefallen vom Reich-Ranicki der Personalkritik: Jürgen! Der Pfarrer Fliege der Menschenkenner, der alle Weisheit dieser Welt in seinen angemalten Kopf gelöffelt hat, lässt kein gutes, seiner nicht vorhandenen Haare, an der mazedonischen Schlaftablette und sieht es wohl als persönliche Challenge, seine unqualifizierte Meinung wie ein Hamster im Laufrad zu verbreiten.
Und was soll denn eigentlich dieser „Atzenapplaus“? Kann mir das mal einer erklären? Himmelherrschaft, dieser Pseudo-Ententanz, erfunden von dem ach so witzigen Türwachhund Jürgen, sieht ja aus wie grobmotorische „Moves“, krampfgeplagter Senioren.
Und dann kam die Koblenzer Antwort auf Sexy-Cora: „Raus- R(h)einqueen Lilly! Beherrscherin von vier Sprachen, allen voran wohl Französisch! Oh mein Gott, schon wieder so ne Porno-Witch! Lieber Großer Bruder! Noch nie habt ihr so verzweifelt nach nem Live-Act gesucht! Fast noch jungfräulich wirkt die momentane Staffel. Was ist denn nur los mit euren Casting-Experten, hm? So schlimm? Wollen jetzt nicht einmal mehr die Profis „schnackseln“? Tztz..
Die blonde Pausbacke sizilianischer Herkunft, verkörpert ja so ganz und gar den südländischen Typ, der mir bei Italien in den Sinn kommt! Die freizügige Schenkelqueen, der die Fischstäbchen-Affäre beinahe zum Verhängnis wurde, verdreht den beiden „Busenfreunden“ Klaus und Robert ordentlich die Köpfe! Während die beiden Abstinenzexperten mittlerweile schon langsam ihr Hirnwasser mit anderen körpereigenen Säften vermischen, bleibt abzuwarten, wie weit die Bruderliebe der Hechelgenossen geht, sollte Langzeit-Poserin Lilly mit einem der beiden Überdruckventile eine verhängnisvolle Affäre beginnen. Ich denke, wenn es um ihre„Erlösung“ geht, kennen die beiden Bärenbrüder kein Erbarmen, Alpha-Kämpfe inklusive. Es sei denn, Überdruck-Robert gibt jetzt mal Gas bei der mazedonischen Mission impossible! Dann kann Klaus auch endlich mehr als nur Hand an Sexy-Lilly anlegen. Die große Frage bleibt: Wer legt bei wem zuerst was an?
Ein erotisches Fotoshooting unter Wasser verdeutlichte einmal mehr, wie nahe am Streichelzoo die weibliche Hexenriege doch gebaut ist: Von Stutenbissigkeit bis Zickengezuchtel, ihre verletzte Eitelkeit treibt die biestigen Weibchen zu Diss-Höchstleistungen an! Meine Güte! Die Dreibeiner im Haus können einem manchmal echt leid tun! Nicht alle zwar aber einige! Verständlich, dass so langsam der Testosteronspiegel überschwappt und Nuschel-Pitbull Jürgen unterdessen bereits neue Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen für die Big Brother- Mädchengang plant! Mich wundert es ja ehrlich gesagt schon ein bisschen, dass die männlichen Bewohner nicht so langsam anfangen, einer nach dem anderen ihr „Coming-out“ zu feiern! Frei nach dem Motto: Wahre Liebe gibt es nur unter Männern!
Zum Ende der Woche gab der GroĂźe Bruder neben der allseits beliebten Peitsche auch einmal ein Zuckerbrot in schriftlicher Art an die emotional hochgekochten Bewohnerseelen weiter – Mit Briefen an ihre Liebsten konnte den angestauten GefĂĽhlen der Edelknackis endlich einmal Luft gemacht werden! FĂĽr uns drauĂźen wohl eher nicht so ganz nachvollziehbar, nahmen die Bewohner die Möglichkeit dankend an.
Ich hoffe jetzt mal, dass die „neue Bewohnerin“ nächster Woche, die lang ersehnte „Kohlensuppe“ sein wird, botox-, silikon- und extensionsfrei! Back to the roots! Und die nächste Nominierung? Mhm, Klaus hab ich aufgegeben, aber wie wäre es denn mit Atzen-JĂĽrgen? Ach, und hört man den Hexenorakeln aufmerksam zu, wird Kompleksa eh auf der Liste landen, wir werden sehen.

So, meine Lieben, in diesem Sinne wĂĽnsche ich euch noch eine schöne – ab Sonntag auch umgestellte! – Zeit, genieĂźt den nahenden FrĂĽhling und habt weiterhin viel SpaĂź mit Big Brother und BBfun.de!

Eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare