Header image
BB10 Archiv

Die BBfun-Kolumne: nuvolas Sicht auf die BB-Dinge

Big Brother Kolumne

So! Ich wollte zu Beginn mal einen kurzen Zwischenstand meiner Situp-Challenge geben: Leute, ich kann mittlerweile kaum noch krabbeln, geschweige denn aufrecht vor’m Lapi sitzen – auch ansonsten: Niente! Nada! Nothing! Kein auch nur ansatzweise nennenswertes physikalisches Intermezzo! Weiß der Geier, was Hänger Uwe da phantasierte! Aber ich bleib dran! Denn ich hab im Gegensatz zu Exit-Carlos: Espeeeraaaannnzaaa!
Also wenn ich mir dir letzte Liveshow noch mal ins Gedächtnis rufe, fällt mir spontan Madonnas Song: Don’t cry for me, Argentina! ein. Alter, du ahnst es nicht, und nein, wir werden bestimmt nicht weinen! Mit einer ganz knappen Mehrheit von ca. 80% wird Latino-Schwuppe Carlos von den Zuschauern mit wehenden Fahnen aus dem Big Brother-Haus gekickt! Tja, ganz getreu dem Motto: „Ich kann weder verzeihen noch vergessen“ nutzte die Big Brother-Fangemeinde ihren Exit-Buzzer und entschied sich, bei der Wahl zwischen Pest Carlos und Cholera Klaus für die Pest! Mir soll’s Recht sein. Aber als ich diesen überheblichen Narzissten Klaus im Anschluss an die Bekanntgabe jubeln sah, war ich kurz davor, meinen neuen Plasma ins Nirvana zu schicken. Nä! Und ich könnte schwören, dass er mit seiner ach so ehrlichen aber einfachsten und niedrigen Art auch noch das Schutzvoting für diese Woche für sich entscheidet. Grundgütiger: Porno-Klaus, der Liebling der Nation. Hehe…
Eigentlich bin ich ja davon ausgegangen, dass am Montagabend ein großer Bewohnerwechsel ins Haus steht, ihr nicht auch? Wer wollte alles gehen, falls Klaus bleibt? Waren das nicht die drei Läster-Hexen von Köln, die schon mit gezückten Besen vor der Mauer tanzten, um dann direkt über selbige hinweg zu reiten? Doch leider wurde nix aus der erhofften Walpurgisnacht. Stattdessen ist man sich nun einig, den Kampf gegen Hexenbezwinger Klaus aufzunehmen…
Dieser hat ja mittlerweile in seinem neuen Zauberlehrling Warzen-Robert endlich einen passenden Stiefellecker gefunden. Zwei Blinde, wie mir aufgefallen ist – denn die Borat-Kostüme…Hallelujah! Welch optische Vergewaltigung – die beiden trinkste dir nicht mal mit reinem Alkohol schön! Der Zauberlehrling trägt bereits in jungen Jahren seinen Ranzen vorne und sein Symbiont hat Probleme, seine „Produktionsabteilung“ im Zaum zu halten! Echt lecker! Obwohl Klaus der Garten-Flitzer dem Ganzen noch die Krone der körperlichen Geschmacklosigkeit aufsetzte! Ich weiß, jetzt seid ihr wieder sauer, böse nuvola! Aber Klaus, hilf mir doch bitte, dich zu mögen!
Rocky-Verschnitt Tobi und Germanist Daniel hatten während der Liveshow ein interessantes und Kräfte raubendes Außenmatch. Mit Bravour errangen beide insgesamt zehn Schlüssel, wobei ich mir im Anschluss um den torkelnden, kurz vorm Kollaps stehenden Tobi fast Sorgen machte – tja, Junge, da siehste mal, so in etwa ging es deiner Angebeteten beim Aufstellen ihres „Rekordversuches“ auch schon mal! Aber mach dir mal keinen Kopf: Die knackt den Rekord bestimmt noch! Ich sehe schon das Bild vor mir, wenn Cora mit ihrem Guinessbuch-Zertifikat stolz, wie Bolle, vor Dackelblick-Tobi steht und haucht: „Schatz, für dich!“ Hehe…Dabei is‘ alles!
Apropos: Isch hab die Haare schön, lieber Großer Bruder! Tu uns armen Zuschauern doch nicht immer diese Vorher-Nachher-Freakshow an! Das verwirrt mich immer so! Als ich die Nachher-Bilder sah, glaubte ich fest an einen großen Bewohnerwechsel! Die Korken knallten schon, bis – naja…ihr wisst es ja selbst!
Nunja, das allgemeine Luxusglück sollte nicht lange halten! Fehlte zum Bestehen der Wochenaufgabe doch tatsächlich ein bescheuertes Reiskorn! Jawohl! Verkackt, endlich! Baby, Baby, es gibt Reis! Und was passiert? Jetzt, wo sie endlich mal ein paar Kilos verlieren könnte, schmeißt sich Sexy-Cora auf ihren Besen und haut ab! Jetzt ist sie weg, weg, und Tobi wieder allein, allein! Der Toyboy hat verspielt und landet bei allen anderen ausgedienten Kuscheltieren auf Coras privater Trophäenliste! Selbige wird jetzt erstmal zwecks Entzugs ein paar willige Amateure klar machen und drehen, als wäre der Teufel hinter ihrer speckbackigen Seele her! Aber sei’s drum, liebe Cora, viel Erfolg bei deinem nächsten Kamasutra-Event und vor allem ein stärkeres Herz-Kreislaufsystem als beim letzten Mal!
Aber der Große Bruder zeigte noch einmal mehr Herz mit einer Männerbelohnung der erotischen Art. Als Tobi und seine Mannen einer sexy und lasziv tanzenden Gogo-Maus bei ihrem Stangenritt zuschauen durften, bereitete der Große Bruder Coraboy-Tobi schon einmal sanft auf seine zukünftige „neue Welt“ vor. So sind große Brüder nunmal!
Zweimal Frischfleisch soll nun das WG-Leben ein bisschen aufmischen! Habt ihr euch G-Punkt-Anne mal genau betrachtet? Mal unter uns, so ’ne gewissen Ähnlichkeit mit Orhaaaan-Liebe Alex ist doch nicht von der Hand zu weisen… Alter, hoffentlich täusch ich mich da mal! Vielleicht hat sie ja innere Werte! Und Jürgen? Schon wieder so ’ne lebende Litfasssäule! Erinnert mich so ein wenig an Meister Propper – mit 60! Mal abwarten!
Neues Spiel, neues Glück! Die neue Wochenaufgabe ist für uns Zuschauer mal wieder an Unterhaltungswert kaum noch zu toppen! Das einzige, was mich durchhalten lässt, ist die erneute Hoffnung auf einen leicht schadenfrohen Leckerbissen der besonderen Art: Die Suppenwürfel-Diät überschattet die Zauberwürfel-Wochenaufgabe! Respekt – fehlt in dem vermeintlichen Bootcamp eigentlich nur noch einer! Och, lieber Großer Bruder,… reloaded doch büdde den Drilli! Nix zu essen und körperliche Knechtschaft, ja, Big Brother könnte so schön sein!
Und was macht man im Haus so, wenn einem langweilig ist? Man führt Gespräche über die menschliche Darkroom-Rosette! Und wie verstehe ich das jetzt, Rosetten-Checker Uwe kennt sich damit gut aus – egal, ob männlich oder weiblich? Oha! Ist das normal? Obwohl, wenn ich mir so einige Bewohnergesichter mal genauer betrachte, war das ja vielleicht nur eine Metapher! Hehe..
Und dann kam es wieder knüppeldick: Neiiiin! Jenny tanzte! Himmelnochmal! Ich konnte ja den Ballermann-Klassiker „Nordseeküste noch nie leiden – naja, außer nach ein paar Caipis… da kenn ich plötzlich alle Strophen! Als ich dann noch sah, wie Käpt’n Iglo-Robert und die bewegungsbefreite Jenny den Mist auch noch stimmlich und motorisch dermaßen misshandelten, dass es mich nicht gewundert hätte, wenn sich alle Fische dieser Welt bäuchlings in den Sand geschmissen hätten, tat mir das arme Lied fast schon leid. Nee, nee! Was denken die eigentlich immer, dass ich komplett schmerzbefreit bin oder was?
Mit Hexy-Cora-Ersatz Aleksandra zog ein neuer kleiner Leckerbissen in Deutschlands berühmteste TV-WG. Aber bitte Jungs, passt mir auf die Kleine da drin gut auf – nicht, dass die aus Versehen kaputt gemacht wird. 38 Kilo Lebendgewicht…wer ist das? Frodo Beutlins Frau? Hübsch isse, erinnert mich so ein bisschen an Jennifer Aniston. Ansonsten gebe ich ihr mal noch bis nächste Woche ’ne Schonfrist!

Eins noch und das am Ende: Daniel, es tut mir schrecklich leid, welch Schicksalsschläge du und deine Familie verkraften musstest. Und das kommt wirklich von Herzen!

So meine Lieben, ich mach mir jetzt erstmal ein leckeres Nutellabrot, und pfeife für heute auf die Situps! Lasst es euch gut gehen und viel Spaß mit Big Brother und BBfun!

Eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.