Header image
BB10 Archiv

Die BBfun-Kolumne: nuvolas Sicht auf die BB-Dinge

Big Brother Kolumne

Also ich würde euch ja jetzt wahnsinnig gerne ’ne hammermäßig gute Kolumne über die Geschehnisse der vergangenen Woche abliefern, gäbe es da nicht ein klitzekleines Problem: Ich weiß verdammt noch mal nicht, über was ich eigentlich schreiben soll!? Nix los im Haus!

Danke, feddisch.

Gruß,
nuvola!

Ist doch wahr! Härteste Staffel aller Zeiten! Pah! Jede Teletubbiefolge war um Welten härter!
Jetzt mal ganz im Ernst: Seit Harry das Haus verlassen hat, ist nicht nur die Raumtemperatur in Deutschlands bekanntester TV-WG merklich gesunken… Fast schon wehmütig denke ich an die, wie soll ich sagen, spannende Zeit des Radiergummi-Runterrubbelns zurück!
Klar, den Bewohnern bei ihrer Hüpfdohlen-Choreographie zuzuschauen, hatte schon was! Etwas Gruseliges! Diese „Superjeile Zick“ war mir förmlich ins Hirn gebrannt und wollte verdammt noch mal nicht mehr aus meinem Kopf verschwinden. (Hiermit entschuldige ich mich bei all meinen Lieben, die das Geträller ertragen mussten…) Vor allem die Bilder der Grobmotoriker Pluto und Klaus, die – geschmeidig wie zwei Dromedare auf dem Eis – krampfhaft versuchten, einen Rhythmus zu finden, den sie wohl immer noch suchen, waren dann doch kleine fiese Highlights.
Als Montag dann die Liveshow auf dem Programm stand, lüftete sich mir wieder ein kleines Geheimnis: Die Macher des TV-Formats müssen wohl in gehörigen finanziellen Problemen stecken. Ja, so muss es sein! Wie sonst erklärt ihr euch das völlig überflüssige Nomi-Schutzvoting nur für Frauen? Und dann? Der Pfälzer Pitbull gesaved? Hallo? Schaut ihr denn ein anderes Big Brother als ich?
Na was ein Glück, dass das fleischgewordene Wikipedia Sabrina wenigstens ihr Kriegsbein begraben hat, bevor ihr das Ganze noch aufs Zwerschfeld schlagen konnte. Hoffentlich begrub sie es direkt neben ihrer gigantischen Sprachkompetenz. Also ganz tief unten! Wen wundert es da eigentlich noch, dass Sabrina Probleme mit ihrem Stuhlgang hat? Ich meine das „Zeug“ hat eben einen anderen Ausgang gefunden und wenn zu viel davon oben herauskommt, bleibt eben für den angedachten rückwärtigen Ausgang nicht mehr viel übrig!
Ganz tief unten – und da hat es mir doch kurzfristig die Sprache verschlagen. Hing der selbsternannte Pommespanzer Iris doch tatsächlich beim Live-Auftritt im Spagat! Alle Achtung, für so ne Wuchtbrumme, echt…- Gut, von alleine konnte sie sich aus der Position fast nicht mehr befreien! Ein Schelm, wer mir jetzt Gehässigkeit unterstellt!
Die aktuellen Nominierungsgewinner waren Unterbuxen-Skandal Klaus und mein personifiziertes Grauen, Dunkelzahn Pluto! Dieser Behelfs-Clochard geht mir mit seiner Pseudoklugheit dermaßen auf die nicht vorhandenen Eier, dass ich bittersaure Refluxbeschwerden kriege und das, bevor er was sagt. Und ständig diese Nagelfresserei! Pfui! Aber wer weiß, irgendeine taubstumme Blinde wird sich auch für ihn finden.
Mein sadistisches Herzchen wurde aber dennoch befriedigt: der Läster-Barbier im Vollbad des Grauens. Fragt sich, wer mehr Angst hatte: die Krabbelviecher oder Sabrina? Habt ihr nicht auch diesen leichten Anflug von Panik in den kleinen süßen Kakerlakenäugchen gesehen? Als passiver Greenpeace-Aktivist war ich drauf und dran, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und die „Rainbow Warrior“ den Rhein runter zu schicken. Was ist eigentlich mit den kleinen Krabblern passiert? Nicht, dass Kristina…! Grundgütiger, hoffen wir mal das Beste!
Ach Kristina, das Vollzeit-Sonnenscheinchen der BB-Bewohnerschaft. Wenn dieses kasachische Wusel seine 5-Minuten-Zuckungen kriegt und zappelt, wie ein Pillenfresser zur Afterhour, könnt ich mich jedes Mal fortschmeißen. Apropos zappeln! Warum gab’s eigentlich keine Karnevalsparty? Feiert man in Holland kein Fasching, oder was? Obwohl Big Brother für „Party“ auch sein eigenes Geheim-Rezept hat: Man nehme… zwei Songs, alle halbe Stunde, und reiche dazu mäßig Alkohol! Probiert das Killerrezept doch mal aus und ich schwöre euch, binnen kürzester Zeit werdet ihr eure Mitgliedschaft bei Facebook und StudiVZ beenden!
Was macht denn eigentlich unser Liebespärchen Cora und Playmobil-Tobi, oder: Wo die Liebe hinfällt! Nun, nicht fallen, eher scheint sie sich aus reiner Verzweiflung von der nächsten Autobahnbrücke zu stürzen, wenn man Tobis schrunzeligen Shar-Pai-Blick richtig zu deuten versucht. Da verscherbelt seine Angebetete doch tatsächlich ihre getragene sexy Unterwäsche an irgendwelche triebigen Jakamotos. Tja, Tobi! Herzlich Willkommen, herzlich Willkommen in deiner schönen neuen Welt!
Dass Tobi auf Möpse steht, ist wohl kein wohlbehütetes Geheimnis mehr. Da die zwei Prachtexemplare von Sexy-Cora nicht alle seine Bedürfnisse zu erfüllen scheinen, soll jetzt noch ein vierbeiniger dazu kommen. Was aber so goldig klingt, endet im Desaster: Mission Mops führte Dackelblick Tobi direkt in den Plutobereich, sowohl im Haus, als auch bei Herzdame Cora.
Die neue Wochenaufgabe ermöglicht uns Zuschauern einen vollkommen neuen Blick auf die menschliche Anatomie. Da hörst du von Organen, die willst du gar nicht haben! Pankreas, Trigeminus, Hypophyse und Zwerchfell werden einfachheitshalber umbenannt, Gebärmüttern wird kurzerhand der Hals abgesprochen. Kurz: Der Mensch wird einfach neu erfunden! Die verwirrten Nervenbahnen liegen anschließend nicht nur blank, sondern werden einfach neu verschaltet. Was aber wiederum eine Schaltzentrale – sprich: ä bissel Hirn voraussetzen würde. Ergo: Wir brauchen uns um die Evolutionsverachter im Haus keine Sorgen machen.
Chicken-Klaus und Black Beauty Iris sind zu einem Lästerkopf verschmolzen und zerreißen sich in guter alter Iris-Manier hinter den Rücken der restlichen Bewohner ihre Schandmäulchen, während Daniel, mein Leckerchen, mal so ganz nebenbei die interne Talentshow gewinnt – als Pantomimekünstler! Was hab ich gesagt? Wenn der nix sagt, ist er wirklich zu gebrauchen!
Carlos, das leidende Schwuppchen, kriecht immer noch vor sich selbst zu Kreuze, während Uwe seine Daumen auf eine harte Bewährungsprobe stellen will. Alter, haste das mal probiert? Ein Liegestütz auf den Daumen? Was soll ich sagen, probieren musste ich das schon…nur noch ein Schneidezahn gefällt mir jetzt sowieso viel besser und wie ich gerade feststellen konnte, tippt es sich mit acht Fingern fast genauso schnell wie mit zehn! So what!
Jenny genießt diese Woche bei mir noch Welpenschutz, sonst müsste ich vielleicht darauf eingehen, dass sie meinen Liebling Pluto wohl sehr sympathisch findet. Und was ich dann dazu zu sagen hätte, hat sich Montag hoffentlich eh erledigt! Ich stelle mich jetzt meinem ganz persönlichen Härtetest: Ich schau nämlich weiter! Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, hoffentlich!

In diesem Sinne, haltet durch!

Für mich ist Zeit für’n… na ihr wisst schon!

Eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.