Header image
BB10 Archiv

Cora verlässt Big Brother 10 freiwillig

Cora verlässt Big Brother 10 Nun ist sie doch raus. Alles begann am Freitagnachmittag. Nachdem die selbstständige Erotikdarstellerin von Big Brother ins Sprechzimmer gerufen wurde, überschlugen sich die Ereignisse: Cora berichtete ihren Mitbewohnern: „Es ist einfach so, dass die Leute, die meine Dinge zu Hause regeln sollten, dies jetzt wegen unerwarteter Umstände nicht mehr tun können. Deshalb ziehe ich jetzt aus.“ Sämtliche Bewohner waren geschockt, doch am härtesten traf es den 29-jährigen Tobi. Schon kurz nachdem Cora vom Secret Haus in den Luxus umziehen durfte, verstanden sich die beiden immer besser. Nachts im Bett und zuletzt auch tagsüber wurden sie wieder und wieder Händchen haltend und eng aneinander liegend beobachtet. Im Gartenbereich fand Hausküken Daniel ein offenes Ohr für seinen angeschlagenen und mitgenommenen „Neu-Kumpel“ Tobi. Dieser machte sich nicht nur Sorgen über eine eventuelle Zukunft mit Cora, sondern auch über seine Reaktion nach ihrer Auszugsankündigung. Der Jüngste unter den männlichen Bewohnern versicherte ihm jedoch, dass jeder in seiner Situation so reagiert hätte und er sich für seine Tränen und Weinen nicht schämen müsse.
Die 20-jährige Blonde musste indes ein weiteres Mal ins Sprechzimmer, in dem sie mit Angehörigen und Freunden in Kontakt treten durfte. Währenddessen bereiteten die übrigen Bewohner schon eine Abschiedsüberraschung vor. Harald verkleidete sich eigens mit Rock und Korsett als Cora-Ersatz und eine Flasche Sekt wurde zum abschließenden Anstoßen geöffnet. Ergebnis der Telefonate im Sprechzimmer war, dass sie vorerst eine weitere Nacht im Haus verbringen sollte und die Daheimgebliebenen versuchen würden, ihre mit der Existenz verbundenen Angelegenheiten alleine zu regeln. Hoffnung und Freude machten sich im Wohlstandsbereich breit. Sogar gelacht werden konnte wieder. Alle umherzten die Blondine aus Hamburg und Tobi wollte sie dem Anschein nach gar nicht mehr los lassen.
Gegen Abend spitzten sich die Ereignisse dann aber wieder zu: Cora wurde von Big Brother ein drittes Mal ins Sprechzimmer gerufen. Nach knapp einer Stunde war sie jedoch immer noch nicht wieder raus und unter den Fans machten sich schon wildeste Spekulationen breit. So vermuteten die einen, sie würde kurzfristig in ihre Heimatstadt gebracht werden, um einige Dinge selbst in die Hand nehmen zu können und somit eine schnelle Rückkehr möglich zu machen. Andere befürchteten schon den voreiligen Komplett-Auszug.
Die Hoffnung ihrer Mitbewohner und vieler Zuschauer platzte dann jedoch endgültig, nachdem Cora das Sprechzimmer verlassen hatte und ihren direkten Auszug verkündete. Schnell und kurz verabschiedete sie sich von ihren Mitbewohnern und ganz besonders von ihrem so lieb gewonnenen Tobi aus Aschaffenburg. Sämtliche Bewohner reagierten geschockt, begriffen anfangs scheinbar gar nicht, was um sie herum geschah. Um 00:09 Uhr verließ Cora dann unter Applaus ihrer Mitstreiter endgültig das Big Brother-Haus. Tobi brach direkt in Tränen aus. Er befürchtet, der Kontakt zu seiner Mitbewohnerin auf Zeit könne nun abbrechen. Nur mühsam und durch gutes Zureden ließ er sich von der Friseurmeisterin Sabrina trösten.
Big Brother 10, die Jubiläumsstaffel hat nun nach nicht einmal zwei Wochen neben dem nach einem Tag ausgeschiedenen Horst den zweiten „freiwilligen“ Auszug zu vermelden. Wie geht nun das Leben ohne die taffe Blondine weiter? Wie kommen die

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.