Header image
BB10 Archiv

Big Brother 10 :: Tag 22

Tag 22: Klaus vs. Uwe – Zwei Muskeltitanen im Männlichkeitswahn
Dass ‚Mike the Machine‘ alias Klaus hart im Nehmen ist, hatte der Recall Boy bereits durch seine gestrige Selbstwahl in den Strafbereich bewiesen. Dass der potente Muskelmann allerdings auch ordentlich austeilen kann, stellt er in dieser Nacht unter Beweis.

Durch sein selbstloses Verhalten in der Gunst seiner Mitbewohner gestiegen, befeuert Klaus eine allgemeine Debatte ĂĽber die weitere Organisation im Haus. Speziell im Rahmen der ‚Rubbel-Challenge‘ stelle sich ihm die Frage, wer im Big Brother Haus was mache. Hitzig wird die Diskussion als das Toiletten-Benehmen einiger Bewohner zur Sprache kommt. So outet sich ‚Flying Uwe‘ als ĂĽberzeugter Stehpinkler, unterstreicht aber, dass er ‚danach‘ immer alles sauber machen wĂĽrde und das auch beim ‚groĂźen Geschäft‘ von den anderen verlange. Interessanterweise bleibt Uwe auf (bzw. in) dieser Position bei seinen männlichen Artgenossen der Einzige, denn alle anderen beteuern ihre Sesshaftigkeit.

Zu allem Ăśberfluss wirft Recall Boy Klaus seinem Hamburger Mitstreiter wenig später auch noch kalkulierten Egoismus vor: „Dir ist dein Trainingsplan wichtiger, als dich mal richtig hier in die Challenge reinzuknien“, lässt er verlauten. Schwerer Fehler! Uwe kommt jetzt so richtig auf Touren und es scheint, als wenn er lang zurĂĽckgehaltene Meinungen endlich zur Sprache bringen will. „Du wirfst mir jetzt genau das vor, was die Leute drauĂźen sonst von dir halten! Dass ich nichts in der Birne habe, auĂźer Muskeln nix gewesen!“, entgegnet er. Beide Widersacher sitzen sich mit steifem Grinsen und betont lässiger Art gegenĂĽber und reden sich die Köpfe heiĂź. Als diplomatische Streitschlichterin erweist sich wieder einmal Jessica. In wenigen Minuten schafft sie es, die beiden Muskelmänner emotional wieder herunterzufahren, so dass sich letztendlich Klaus bei Uwe per Handschlag fĂĽr sein Verhalten entschuldigt.


Big Brother Bewohner auf TuchfĂĽhlung
Großes Gefühlskino steht später in der Nacht auf dem Programm. CoBi, noch enger als sonst aneinander gerückt, unterhalten sich über ihre ersten Eindrücke vom jeweils anderen. Hierbei gesteht Cora auch, wie traurig sie in den Tagen ihres kurzfristigen Auszugs gewesen sei. Der smarte Softie hört mit einem verträumten Lächeln geschmeichelt zu und übt sich in seiner Paradedisziplin: dem treuherzigen Hundeblick.

Körpernähe gibt es sowohl bei Sabrina und Klaus als auch bei Daniel und Kristina zu sehen. Während die mitteilsame Italienerin sich mal wieder von dem hochgewachsenen Recall Boy massieren lässt, knetet Kristina Jungspund Daniel ordentlich durch. Als sich die ersten Mitbewohner zu Bett begeben, macht Sabrina noch einen Zwischenstopp in Sachen Lästereien bei Carlos und Harald. Eifrig zieht sie ĂĽber Klaus her: sie möge ihn zwar, finde ihn aber auch eklig. Carlos hingegen ist voll des Lobes und betitelt Klaus als ‚richtigen Mann‘ (eine Meinung, die Harald nicht so ganz teilen kann oder will.).

Quelle: RTL II / Big Brother

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare