Header image
BB10 Archiv

Antworten finden :: Die neue Wochenaufgabe ist da!

Bewohner!
Willkommen zu eurer neuen Wochenaufgabe. Dieses Mal werden eure Konzentration und eure Gründlichkeit auf die Probe gestellt. Anbei erhaltet ihr 60 Arbeitsblätter. Jedes Arbeitsblatt enthält eine Fragestellung. Eure Aufgabe besteht darin, bis zum kommenden Montag um 12.00 Uhr, alle Fragen zu beantworten. Jede falsche Antwort bringt euch einen Fehlerpunkt ein. Der mitgelieferte „Goldene Umschlag“ enthält die maximale Fehlerzahl, die ihr am Ende der Woche haben dürft. Wenn ihr die Wochenaufgabe nicht besteht, werden in der Folgewoche Milchprodukte eure Hauptnahrungsmittel sein.

Es gelten folgende Regeln:

  • Ihr dürft täglich von 12.00 Uhr – 24.00 Uhr an der Wochenaufgabe arbeiten
  • Es dürfen immer nur zwei Bewohner gleichzeitig mit der Wochenaufgabe beschäftigt sein
  • Wer wann, wie lange an welchem Blatt arbeitet, bleibt euch überlassen
  • Auch die Kontrolle bereits angefangener oder fertiger Aufgabenblätter ist ausschließlich den zwei aktuell an der Wochenaufgabe arbeitenden Bewohnern erlaubt
  • Die Bewohner, die an der Wochenaufgabe arbeiten, sitzen grundsätzlich am Esstisch im Wohnbereich auf den beiden gegenüberliegenden Plätzen direkt an der Wand
  • Jedes Ergebnis wird auf der mitgelieferten Tafel aufgeschrieben
  • Die Zahlen auf der Tafel entsprechen den Seitenzahlen der Aufgabenblätter
  • Achtet darauf, eure Lösung der richtigen Zahl auf der Tafel zuzuordnen
  • Die Utensilien für eure Notizen sind ausschließlich für die Wochenaufgabe zu verwenden
  • Jegliche andere Verwendung stellt einen groben Regelverstoß dar
  • Alle Notizblätter, die nicht gerade in Verwendung sind, müssen in den bereitgestellten Ablagekörben gelagert werden
  • Der Goldene Umschlag verbleibt bis zur Auflösung der Wochenaufgabe an seiner jetzigen Position. Er darf erst auf Ansage von Big Brother geöffnet werden


Viel Erfolg !
Big Brother .



Quelle: RTL II / Big Brother

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare