Header image
BB10 Archiv

Daniel muss in die „Whitebox“

Am frühen Abend muss Daniel in die mittlerweile gefürchtete „Whitebox“. Es werden wie gewohnt drei Durchgänge gespielt, in jedem hat Daniel die Möglichkeit je 15 Minuten mehr Essenszeit für das Mittag- und Abendessen zu erspielen. Bei Versagen bleiben die Essenszeiten gleich. Die Aufgabe ist, mit einem Stab an dessen Ende sich ein kleiner Teller befindet, eine Kugel zu balancieren. Und zwar zu den auf dem Boden rot aufleuchtenden Quadraten. Im ersten Durchgang muss er vier, im zweiten fünf und im letzten Durchgang sieben Quadrate ablaufen. Die Kugel darf insgesamt dreimal herunterfallen und er muss dann zurück auf Start und von vorne beginnen. Die ersten beiden Durchgänge meistert Daniel souverän, nur beim letzten hat er sich anscheinend verzählt. Denn er nimmt schon nach dem sechsten Quadrat die Kugel in die Hand und schaut ganz verdutzt als das rote Licht aufleuchtet. Nun hat er noch zwei Versuche für die sieben Quadrate. Aber schon im nächsten Versuch schafft er auch diesen relativ locker, in dem er sich die ganze Zeit selbst Mut zuspricht. Es ist geschafft, Daniel hat alle drei Runden gewonnen und somit die Zeit für Mittag- und Abendessen auf jeweils 75 Minuten erhöht. Nachdem Big Brother das Ergebnis und die neuen Essenszeiten im Wohnbereich verkündet hat, kommt Daniel zu seinen Mitbewohnern zurück und lässt sich gebührend feiern.
Wie lange die Bewohner nun in den Genuss der neuen Essenszeiten kommen und was sonst noch so Neues im Haus passiert, erfahrt ihr hier bei BBfun.de.

Quelle: BBfun.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum