Header image
Was macht eigentlich?

Was macht eigentlich Harry Schmidt „Big Harry“ (BB2) heute?

Harry Schmidt (BB2) hat wohl niemand vergessen. Der ruhige "Rocker" mit den vielen Tätowierungen und den langen Haaren ließ sich durch kaum etwas aus der Ruhe bringen. Um ihn herum konnte gestritten werden, diskutiert, gelangweilt oder was auch immer. Er behielt immer den Überblick. Was macht er heute und in welcher Ecke Deutschlands lebt er inzwischen?

Harry Schmidt „Big Harry“ – Bewohner der zweiten Big Brother-Staffel

Den zweiten Platz bei der zweiten Staffel von Big Brother erreichte Harry Schmidt damals. Trotz der langen Zeit erinnert sich wohl jeder an den symphatischen, ruhigen und stark tätowierten „Rocker“. Er war der Koch der Staffel, oft in der Küche anzutreffen. Dort fühlte er sich wohl, um ihn herum konnte gestritten oder gescherzt werden, er ließ den Kochlöffel selten fallen.

Harry Schmidt hatte aber immer alles im Blick und sind die Streitereien mal zu heftig geworden sein, dann schritt er beherzt ein und seine Meinung zählte. Seine ruhige Art beschwichtigte die hitzigen Gemüter. Kurz nach dem Verlassen des Big Brother-Containers veröffentlichte er im April 2001 ein Album namens „Harrys Welt sowie die Single „Mir kann keiner was“, welche in den Musik-Charts bis auf Platz 44 kam.

Seit 2002 hat er eine wiederkehrende Rolle als Kiez-Kneipenwirt „Big Harry“ in der Serie Großstadtrevier.

Harry Schmidt

Was macht Harry Schmidt heute?

Seinen Künstlernamen „Big Harry“ trägt er bis zum heutigen Tag immer noch. Er lebt in dem 70-Seelen-Dorf Rundhof bei Flensburg mit seiner Ehefrau Gerti und seinen beiden Kindern Harry Alexander und Ribanna. Auch sein Neffe lebt bei ihm, sein Name ist Max.

Beruflich ist er Lead-Sänger und Rhythmus-Gitarrist der „Rundhofer Schlosserband“, regionale Werbefigur und natürlich Schauspieler (wie oben bereits erwähnt).

Harry wurde durch Big Brother nicht reich, das erwähnt er auch in einem Gespräch mit der BILD: „Ich habe keinen Swimmingpool und meine Auffahrt ist noch immer nicht geteert. Da liegen weiter Kies und Schmodder. Aber ich bin glücklich.“

Auch an seiner Art zu leben, seinem Lebensstil, hat sich nichts geändert. Er beschreibt es selbst: „Ich habe damals nicht das gemacht, was viele von mir wollten. Ich bin nicht in die Stadt gezogen, um meinen Kurzzeit-TV-Ruhm auszubauen. Andere macht es stolz, über den roten Teppich zu laufen. Mich macht meine Familie stolz. Wenn ich mit meinen Kindern Musik machen kann.“

Harry liebt Weihnachten

Harry SchmidtDas Weihnachtsfest ist für ihn das Highlight des Jahres. Wie damals im Big Brother-Haus kann er alle bekochen und verwöhnen. Er wird dann wie jedes Jahr Soßen rühren, Fleisch schnibbeln, den Tisch dekorieren.

Vorher mimt er aber noch den Weihnachtsmann und wird die Kinder am Ort überraschen.  „Ich bin hier kein Superstar mehr. Das ist hier kein Thema. Ich genieße das sehr.“

Wir wünschen Harry Schmidt alias „Big Harry“ natürlich ein frohes Fest und weiterhin alles Gute!

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum