Header image
BBfun-Sprechzimmer

Großer Bruder, alter Schwede – die BBfun-Kolumne (XVI)

Na schön, ich könnte jetzt wieder mit Vergangenheits-Rubriken wie letzte Woche weitermachen. Aber so gerne ich diesmal Themen wie „Asozialste BB-Aktion ever“ oder „Geisteskrankester Psycho-Bewohner aller Zeiten“ präsentieren würde, es hat sich ja in der aktuellen Staffel tatsächlich einiges getan, über das wir reden müssen.

1. Jordan ist wieder im Haus! Und wenn man sich Teil VII dieser Kolumne noch mal anschaut, dann könnte man mir fast hellseherische Fähigkeiten nachsagen. Allerdings hat sie sich optisch nicht gerade zum Positiven gewandelt. Ihr Gesicht ist aufgedunsen wie Jens Riewa nach der Cortison-Kur und ihre Lippen sehen aus, als hätte sich darin ein altersschwaches Wurmpaar zum Sterben hingelegt. War das eigentlich derselbe Arzt, der schon Annina und Ingrid verunstaltet hat? Wann wird dem Kerl endlich das Handwerk gelegt?!? Und zu allem Überfluss hat Jordan auch wieder dieses fiese Furunkel am Arsch. Damit sind wir auch schon bei Punkt 2:
2. David ist wieder im Haus! Der spinnerte Spanier darf jetzt wieder ungehemmt Unsinn verzapfen, wie z.B., dass Cosimo klug und weise ist, und seine Herzensdame abwechselnd anmachen und in den Wahnsinn treiben. Aber sie will’s ja anscheinend nicht anders. Gottseidank ist der Spuk in einer Woche vorbei. Leider nicht so bei Punkt Nummer 3:
3. Benny ist wieder im Haus! Jetzt müssen wir wieder grauenvolle Frisuren, angemalte Bärte und verhunzte Evergreens über uns ergehen lassen. Na vielen Dank, liebe Anrufer! Aber wenn ihr die Flitzpiepe nächsten Montag nicht wenigstens wieder raus wählt, dann lass ich euch von meinem Bruder die Handys hacken! Der kann das nämlich.
4. Florian ist wieder im Haus. Und auch wenn ich gegen diesen intelligenten und herrlich berechnenden Bewohner eigentlich nichts habe, so ist er doch der Grund, dass wir in Zukunft jede Live-Show wieder Valencia ertragen müssen. Und mal ehrlich: Im Haus war sie ja wirklich toll, aber auf dem Sofa bei Frau Bechtel wirkt sie wie ein zu stark angemalter Transen-Terminator im Motz-Modus. Was mich an Flo außerdem irritiert, ist seine frappierende Ähnlichkeit mit Butthead von MTVs „Beavis & Butthead“. Googelt das mal, das ist wirklich erschreckend!
5. Die Bewohner leben im Außenbereich wie vor 100 Jahren. Und was ist im Jahre 1911 nicht alles Aufregendes passiert: Die Uraufführung der Operette „Grigri“ von Paul Lincke findet am Metropol-Theater in Köln statt, In Frankfurt am Main wird der Deutsche Fechter-Bund gegründet und der deutsche Kakteensammler Friedrich Eichlam stirbt im Alter von 49 Jahren. Also in etwa so spannende Dinge, wie sie im Haus gerade stattfinden.

So, und wenn schon alle ehemaligen Bewohner, ob freiwillig gegangen oder raus gewählt, noch mal ein Gastspiel bei Big Brother bekommen, dann möchte ich gefälligst bald auch Jasmin wieder sehen, okay? Und dann kann sie auch endlich nackt duschen. Nach dem Sex-Video ist es ja eh schon wurscht.

Euer Schwede

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare