Header image
BBfun-Sprechzimmer

Großer Bruder, alter Schwede – die BBfun-Kolumne (III)

Nach der ersten Nominierung, dem ersten freiwilligen Exit und dem ersten unfreiwilligen Exit, kehrt nun so etwas wie Routine ins Big Brother-Haus der 11. Staffel ein. Und damit ist es höchste Zeit, mal über ein paar beunruhigende Dinge zu sprechen, die in letzter Zeit in Deutschlands bekanntester WG zu beobachten sind.

1. Geistige Deserteure

Schon in der letzten Staffel ging er um, der Virus der freiwilligen Auszugspläne! Jeder Zweite im Haus hadert mit dem Big Brother-Leben und möchte wieder heim zu Mami, Stecher oder Hartz IV. Valencia, Timmy, Fabienne, Hedia, Lisa, Cosimo, Ingrid, Daggy – alle haben schon mal den „Ich fühl mich hier einfach nicht wohl!“-Blues gespielt und mit dem Auszug gedroht. Als hätten sie vorher nicht gewusst, dass es im Haus keinen Fernseher gibt, geistige Gespräche Mangelware sind und einen überall Kameras beobachten. Früher hätte es sowas nicht gegeben, da waren die Bewohner noch aus ganz anderem Holz geschnitzt. Wenn z. B. in Staffel V jemand dauernd heulend vom Auszug geblubbert hätte, dann wäre er von Mischa, Carsten und Sascha geteert, gefedert und mit Schimpf und Schande aus dem Haus gejagt worden! Eigentlich sollte jeder, der von freiwilligem Auszug auch nur redet, sofort exekutiert disqualifiziert werden. Leider wäre diese Regel nicht praktikabel, denn entgegen der landläufigen Meinung, wachsen BB-Kandidaten nicht auf Bäumen. Sie werden vielmehr in mühevoller Kleinarbeit gehegt, gepflegt, gegossen und gedüngt, bis sie reif für das Haus sind und dann schließlich nach Ende der Staffel auf dem Kandidaten-Kompost landen.

2. Kleidungs-Duscher

Was ist denn da passiert? Ganz Deutschland macht sich Sorgen über die medienversaute Jugend von heute mit YouPorn, Webcam-Sex und iPhone-Orgien und was passiert bei Big Brother? Die Weiber duschen im Bikini und die Typen mit Badehose! In den letzten Staffeln mussten schon Porno-Darsteller die Kastanien aus dem Feuer, bzw. die Möpse aus dem BH holen, damit überhaupt jemand blank zog! Natürlich gab es in jeder Big Brother-Ausgabe hartnäckige Nippel-Verweigerinnen und Schniedel-Verstecker, aber was da zurzeit abgeht, ist einfach lächerlich. Warum hat Jordan denn zwei Baywatch-Bojen, wenn sie sie nicht mit dem Rest der Welt teilen will? Warum bestätigt Barry nicht das Vorurteil, dass Beatboxer gut bestückt sind? Warum zeigt uns Ingrid nur die aufgespritzten Lippen und nicht die aufgepumpten…naja, ihr versteht, was ich meine.
Und um nochmal auf die legendäre Staffel V zu verweisen: Da gab es ganz normale Mädels wie Nicole oder Franzi, die haben alle splitternackt geduscht und das war auch gut so! Und zwar nicht, weil sich irgendjemand darauf einen vom Gummibaum schütteln kann, SONDERN WEIL MAN EBEN NACKT DUSCHT! Leute, das ist Big Brother und nicht Taliban-TV.

So, nächste Woche geht’s weiter mit meiner kleinen BB-Analyse. Abschließend aber noch mein Kommentar zur aktuellen Staffel: Es gibt einen BB-Gott! Hedia ist raus und Jasmin durfte im Haus bleiben. Und jetzt soll sie gefälligst nackt duschen! Aber pronto!

Euer Schwede

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.