Header image
Ex-Bewohner

Piero Esteriore (BB9): Vom Sänger zum Coiffeur

Piero Esteriore blieb den Zuschauern in der neunten Staffel von Big Brother nicht lange erhalten. Bereits nach sieben Tagen verließ er das Haus freiwillig. Die Zeit seines Aufenthaltes nutzte er, um sich als Sänger zu promoten. Als ihm die „Hölle“ bevorstand, ausgerechnet mit Bettie, mit der er sich so gar nicht verstand, zog er kurzerhand wieder aus und das Projekt Big Brother war für ihn beendet.

Im Jahr 2011 versuchte er sein Glück beim Supertalent, scheiterte aber nur knapp vor dem Finale (wir berichteten). Dieter Bohlen nannte ihn einen großen Sänger, allerdings fand er ebenso, dass Piero zu laut gesungen hatte und wie so oft kritisierte er auch die Liedauswahl. Silvie hingegen fand seinen Auftritt schön. Letztendlich hatten es die Zuschauer in der Hand und sie wählten ihn durch ihre „Nichtanrufe“ aus der Show.

Nun hat der Sänger offensichtlich eine neue Berufung: Er eröffnet einen Coiffeursalon am kommenden Dienstag in Bern. Noch dieses Wochenende muss alles fertig werden, das Mobiliar steht bereits, der Feinschliff fehlt jedoch noch. Der inzwischen 36-Jährige nennt den Salon sein „Baby“ und er hat absolute Priorität. Es ist zudem nicht sein erster Salon. Auch für Unterstützung ist gesorgt, Pieros kleiner Bruder hat gerade seine Coiffeurausbildung beendet und sei jung und motiviert. Nun braucht es nur noch weibliche Hilfe und die ist bisher noch nicht gefunden.

Pläne für seinen neuen Laden gibt es bereits. Piero: „Ich liebe Party und es wird ganz sicher einige Events hier geben.“ Wir wünschen ihm viel Glück in seiner neuen Wahlheimat Bern.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare