Header image
Ex-Bewohner

Micaela auf der Promi-Schulbank

Immer wieder werden „Promis“ vor die Kamera gelockt und vorgeführt. Ihr Allgemeinwissen – diesmal angepasst zu Weihnachten – wird abgefragt und manche von ihnen blamieren sich gar fürchterlich. So musste sich diesmal Micaela, bekannt aus der Jubiläumsstaffel von Big Brother, die im Januar diesen Jahres begann und in der Micaela es nicht lange ausgehalten hatte, bei „taff“ beweisen.
Von allgemeinen Fragen wie „Wie hießen die Heiligen Drei Könige“ über Scherzfragen wie „Wie hießen Josef und Maria mit Nachnamen“ bis hin zu „Wieviele Kerzen hat der Adventskranz“ waren durchaus leichte Fragen dabei. Doch nicht für Micaela, die mit Weihnachten so gar nichts am Hut zu haben scheint. Die Heiligen Drei Könige werden ihrer Meinung nach am 06. Oktober gefeiert, Nazareth ist keine Stadt sondern der Nachname von Maria und Josef, die Amerikaner haben 42 Kerzen auf ihrem Adventskranz und Jesus bekam zur Geburt ein Kätzchen geschenkt. Als sie dann auch noch Noah zu Gott machte wurde das Interview schnell beendet, bevor noch mehr Peinlichkeiten enthüllt werden.
Ob sich jemand aus Micaelas Umfeld berufen fühlt, sie über Weihnachten aufzuklären oder ob Micaela irgendwann die Dresdner Semperoper, die sie mit der Begründung „weil dort Schnee liegt“ nach Baden-Württemberg verfrachtete, besucht, steht noch in den Sternen.

Big Brother PfeilDas ganze Video

Quelle: BBfun.de / Bilder: taff

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare