Header image
Ex-Bewohner

Klaus Aichholzer: „Ich habe Geld auf Rehden gesetzt!“

Klaus Aichholzer

Klaus Aichholzer singt vor dem Erstrunden-Pokalspiel der Bayern beim BSV Rehden (wir haben berichtet). In einem Interview mit der BILD erklärt er, was hinter der ganzen Aktion steckt.

Für wen schlägt das Herz von Klaus Aichholzer?

Klaus ist Schwabe und was läge da näher, als mindestens ein schwäbisch beheimateter Verein: „In erster Linie bin ich Gladbach-Fan, aber ich bin auch für Stuttgart, weil ich Schwabe bin.“

Dann kam natürlich die Frage, welche eigentlich nie ausbleibt. Was ihm denn besser gefallen würde, Porno oder Pokal. Klaus antwortet: „Fußball ist schon immer mein Leben gewesen. Man kann sagen, in Sachen Fußball und Frauen kenne ich mich aus. Da bin ich sehr bewandert und da kann man mich alles fragen.“
Gut gekontert, Löwe.

Was sich viele schon gefragt haben, wie kommt Klaus zu Rehden? Er erzählt, dass er den Spartenleiter persönlich kennt und als der ihn fragte, musste er nicht lange überlegen. David gegen Golliath, das reizt den ehemaligen Big-Brother-Bewohner der zehnten Staffel. Er betont, dass er sich schon immer für Schwächere gerne eingesetzt hat. Da wirklich niemand mit einem Sieg von Rehden rechnet, möchte er wenigstens seinen kleinen Teil beitragen.

Spielt Klaus Aichholzer selbst Fußball?

„Ich habe von der F-Jugend bis zur A-Jugend aktiv gespielt. Aber dann waren die Spiele irgendwann immer vormittags um 10 Uhr. Da war ich dann zu lange unterwegs und habe meinen Arsch nicht mehr hoch bekommen.“

Klaus hat sein Hobby zum Beruf gemacht und möchte die Leute fröhlich und glücklich machen. Er vermisst die Erotikbranche nicht, er sagt: „Ich habe Sex halt nicht mehr vor der Kamera. Es war eine coole Zeit, aber das ist auch ein harter Job. Das sieht schön aus, aber das ist harte Arbeit.“

Was will Klaus mit dem Song bewirken? Er möchte den Leuten kräftig einheizen. Er denkt, man soll nie aufgeben, egal wann. Sein Vorbild war immer Oliver Kahn. An eine Sensation bei dem Spiel glaubt er eher nicht, doch er hat einen kleinen Betrag gesetzt und sollte er doch gewinnen, dann käme ganz schön was zusammen.

Wir wünschen allen, egal für welchen Verein ihr Herz schlägt, viel Spaß und Klaus eine gute Stimme! Den Song von Klaus könnt ihr euch hier anhören.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare