Header image
Ex-Bewohner

Jürgen Milski (BB1) und die dümmsten Einbrecher Kölns

Jürgen Milski eröffnete erst vor einiger Zeit mit stolzgeschwellter Brust (wir haben berichtet) seine Kneipe „Kölner Treff“ und schon wurde eingebrochen. Kein normaler Einbruch, es war ein Einbruch von besonders dummen Exemplaren dieses „Berufsstandes“.  Doch fangen wir von vorne an, eine äußerst amüsante Geschichte:

Jürgen Milskis Kneipe: Sie klauten Alkohol und Geld

Es ist Montag, der 13. Mai 2013, kurz nach Mitternacht. Zwei durstige Gesellen haben eine Idee, wie sie an Nachschub kommen und betreten durch die Kellertür Jürgens Kneipe. Jeder braucht seinen Stoff und deshalb entwenden sie zwei 6 Literflaschen Wodka aus dem Kühlhaus. Etwas umständlich wäre es natürlich, nach der Leerung dieser Fläschchen gleich wieder einzubrechen und damit war die Idee geboren, auch noch dem Tresor einen Besuch abzustatten. Gedacht, getan. Sie stemmen den Tresor auf und finden 2000 Euro, zusätzlich noch zwei Schlüssel für die Kneipe. Diese hatte Jürgen dort vorsorglich gelagert.

Doof gelaufen: Jürgen Milskis Videokameras liefen mit…

Was die Einbrecher nicht bedacht hatten: Jürgen Milski lässt sein Lokal selbstverständlich per Video überwachen und somit wurde ihr nächtlicher Raubzug in einem netten Filmchen verewigt. Nun existieren sehr scharfe Bilder und es sollte kein Problem sein, die durstigen, nächtlichen Besucher dingfest zu machen. Wieviel Hochprozentiges sie vorher schon intus hatten, ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Jürgen äußerte sich gegenüber der BILD: „Ich war geschockt. Aber dank der Kamerabilder hoffe ich, dass die Einbrecher geschnappt werden.“

Wir sagen nur: „Na, dann Prost!“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare