Header image
Ex-Bewohner

Dschungelcamp-Zicke attackiert Jürgen (BB1) auf Aftershowparty

Dschungelcamp-Zicke Georgina und Jürgen Milski, Ex-Big Brother der ersten Staffel, aufgehender Tanzstern bei „Let’s Dance“ und eine Frohnatur mit trockenem Humor, hatten eine sonderbare Begegnung. Der Ex-BB-Kandidat wurde von der rachsüchtigen Ex-Bachelor-Kandidatin mit einer alkoholischen Feucht-Attacke überrascht. BILD berichtet von der Aftershowparty von „Deutschland sucht den Superstar“: „Georgina stöckelt zu Ballermannsänger Jürgen Milski (49), baut sich vor ihm auf. Kurzer Wortwechsel. Dann schüttet sie ihm ein Glas Weißwein ins Gesicht…“

Dschungelcamp-Zicke Georgina schüttet Jürgen Weißwein ins Gesicht

Jürgen bei RTL Punkt 12 dazu: „Sie kam plötzlich auf mich zugelaufen, lallte irgendetwas in mein Ohr, dann hab‘ ich ihr gesagt, dass ich zutiefst traurig bin, dass ich die 2500 Euro nicht zahlen musste. Da ist sie ausgerastet und dann hatte ich ein Glas Wein im Gesicht.“ Hintergrund dieser typisch peinlichen Georgina-Szene soll ein Facebook-Eintrag Jürgens gewesen sein. Beim Promiboxen auf ProSieben sollten sich Jazzy und die Dschungelcamp-Zicke gegenüberstehen. Jürgen setzte kurz vor Kampfbeginn eine Prämie von 2500 Euro für ein Erstrundenknockout für die Sängerin der ehemaligen Girl-Band „TicTacToe“ aus.
Dies nahm Georgina nicht nur zum Anlass für ihre Übergriffigkeit, sie ist auch noch von der Rechtmäßigkeit ihres Handelns überzeugt! Jürgen hält Georginas Benehmen für völlig angebracht: „Sie hat kein Benehmen, keine Ausbildung, die hat gar nichts. In ihrem Leben noch nie eine Leistung erbracht. Sie überschätzt sich total, das mag ich nicht!“

Wie schon im Dschungelcamp: Zicke Georgina ist uneinsichtig

Georgina dagegen rechtfertigt selbstbewusst ihre Entgleisung so: „So was lasse ich mir nicht gefallen. Was glaubt der, wer er ist? Er meinte, er könnte gegen mich austeilen und Kopfgeld aussetzen. Ich kenne den Typen ja gar nicht und er greift mich so an! Der Typ hat nichts anderes verdient und ich habe mich nur gewehrt“, betont Georgina. „Er kann froh sein, dass es nur ein Glas Wein war und nicht eine Flasche Champagner!“

Ihre wiederholt temperamentvoll und ungezügelten Angriffe auf vermeintliche Gegner, bisher meist nur verbaler Natur, häufen sich und fanden nun ihren vorläufigen Höhepunkt. Man kann jedoch vermuten, dass es noch nicht das Ende der „steilen und kurvenreichen“ Karriere von Dschungelcamp-Zicke Georgina Bülowis war.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare