Header image
Ex-Bewohner

Alex Jolig: Sorgerechtsstreit um Sohn Paul

Alex Jolig beantragte das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Paul mit Jenny Elvers, zumindest das "Teilsorgerecht". Welche Konsequenzen hätte dies für Paul, für Jenny Elvers und ihren Lebensgefährten Steffen von der Beeck und auch für Alex Jolig und seine Familie? Teilweise recht weitreichende Folgen für alle Parteien! Welche sind das?

Noch im Sommer durften wir berichten, dass Jenny Elvers und Alex Jolig mit seiner Familie zusammen den Urlaub verbracht haben. Es sollte Jenny Zeit zum verschnaufen und etwas Ruhe nach der Trennung von ihrem Mann verschaffen. Alles schien harmonisch, Grund war sicherlich auch Sohn Paul. Wahrscheinlich wollte man auch ihn erstmal aus der Schusslinie bringen. Nun die Wende.

Jenny und ihr Zusammenbruch

Wir berichteten bereits, dass Jenny Elvers zusammengebrochen ist und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Das Ergebnis war eine lädierte Lippe und angeschlagene Zähne. Sie musste mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht werden und kam da sofort auf die Intensivstation. Inzwischen sprach sie über den Vorfall. Grund wäre ein Allergieschock gewesen, verursacht durch selbstgebackene Plätzchen.

Alex Jolig: Sorgerechtsstreit geht vor Gericht

Alex Jolig: SorgerechtsstreitWie die BILD nun berichtet, hat der ehemalige Big Brother-Bewohner Alex Jolig das Sorgerecht oder zumindest das Teilsorgerecht für Sohn Paul beantragt. Bereits im Sommer 2013 äußerte er sich gegenüber der BILD am Sonntag: „Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Paul bei uns lebt. Unsere Tür steht immer offen. Das wäre ein Prozess, der nur in Absprache mit Jenny umzusetzen ist.“ Zu diesem Zeitpunkt blieb es aber bei dieser Aussage.

Bild+ berichtet nun: Pauls leiblicher Vater Alex Jolig (50) klagt am Familiengericht Rheinbach bei Bonn auf das Teilsorgerecht für seinen Sohn (AZ.: 18F338/13).

Was sagt Jenny dazu?

Jenny signalisierte, dass Paul natürlich seinen Vater sehen darf. Sie legt allerdings Wert darauf, dass er mit entscheiden kann und nicht über seinen Kopf hinweg bestimmt wird. Jenny zu BILD: „Bei allem, was in unserer Familie zuletzt geschehen ist: Ich bin eine gute und gesunde Mutter und mir ist das Wohl meines Sohnes das Wichtigste. Es geht einzig und allein um ihn. Er braucht Ruhe in seinem Leben und Konstanz. Und dafür werde ich alles tun.“

Die möglichen Konsequenzen eines Teilsorgerechts

Sollte Jenny zustimmen oder das Gericht zugunsten von Alex Jolig entscheiden, dann wäre eine spätere Adoption im Falle einer Heirat durch den Lebensgefährten von Jenny Elvers ausgeschlossen.

Wir bleiben dran.

Seid ihr auch an einer weiteren Big Brother interessiert? Unterschreibt unsere Petition, wir bemühen uns mit euch um eine neue Staffel. Helft mit, jede Stimme zählt. Um was es genau geht, erfahrt ihr hier.

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare