Header image
Ex-Bewohner

Alex Jolig: Seine Ehefrau übernimmt Management von Jenny Elvers

Alex Jolig war in letzter Zeit wieder verstärkt in den Medien. Anlass war sicherlich der Absturz von Jenny Elvers, doch vordergründig war wahrscheinlich die Sorge um den gemeinsamen Sohn Paul. Alex Jolig übernahm wie selbstverständlich die Betreuung.

Alex Jolig - Jenny Elvers

Nachdem Jenny ihren Entzug hinter sich hatte und auch die Trennung von Ehemann Goetz Elbertzhagen bekannt geworden war, packte er Jenny und Paul kurzerhand ein und flog mit ihnen und seiner Ehefrau in den gemeinsamen Urlaub. Jenny sollte Abstand bekommen, zur Ruhe finden. Bei Markus Lanz betonte sie, dass Alex sich rührend um sie kümmerte und erzählte offen und selbstkritisch von ihrer Zeit, als sie noch schwer alkoholabhängig war, vom Entzug und ihrem Leben danach.

Alex Jolig: Managment von Jenny übernimmt ab sofort seine Ehefrau Britt

Wie die Bild heute berichtet, wendete sich Alex Ehefrau Britt mit einer Mail an die Presse. Der Betreff: „Neuer PR Kontakt Jenny Elvers-Elbertzhagen“ und der Text: „Das Vertragsverhältnis zwischen Jenny Elvers-Elbertzhagen und der kick.management GmbH wird zum 31.08.2013 einvernehmlich beendet. Frau Elvers-Elbertzhagen befindet sich derzeit in ihrem wohlverdienten Urlaub.“

Britt Jolig erklärt ihre Übernahme des Managements

Britt erzählte, wie es dazu kam, dass sie nun Jennys Management übernommen hat: „Wir haben sehr engen Kontakt und eine Vertrauensbasis. Jenny hat mich persönlich darum gebeten. Wir kommunizieren viel und beraten uns gegenseitig.“

Jenny und ihr neuer „Bekannter“

Unternehmer Steffen von der Beeck soll der Neue an der Seite von Jenny Elvers sein. Mit ihm befindet sie sich zur Zeit im Urlaub auf Kreta. Der neue Vertrag mit Britt Jolig tritt am 01. September in Kraft.

Wir wünschen Jenny weiterhin viel Kraft und Glück für ihr weiteres Leben! Was Alex Jolig in der Zeit zwischen Big Brother und heute gemacht hat, könnt hier lesen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare