Header image
Ex-Bewohner

Ab nach Malle: Marion (BB6) sagte Deutschland Goodbye

Ihr kennt alle die unkompliziert-fröhliche und gleichzeitig sensible Marion, die uns in der 6. Big Brother-Staffel kurzweilig unterhielt.

Die kleine temperamentvolle Person ist mit ihren 39 Jahren wohl endlich dort angekommen, wo sie sich schon immer hingeträumt hat: auf Mallorca – dem Ort, an dem andere urlauben. Marion Kelbel, die bereits seit 2005 den Ballermann als Sängerin „Krümel“ im Bierkönig (El Arenal) aufmischte, betreibt nun – gemeinsam mit ihrem Partner Danny Pfaff (38) – eine eigene Kneipe, „Krümels Stadl“.

Sie wurde von VOX im Rahmen der Sendung „Goodbye Deutschland“ begleitet (letzte Folge lief vorgestern und ist auf VOXnow zu sehen).

Der Weg dahin war nicht ohne Schwierigkeiten zu überwinden, denn in dem ruhig gelegenem Urlaubsort Paguera, im Südwesten Mallorcas (hauptsächlich von deutschen Familien und Rentnern besucht) mussten sie sich gegen manche Attacken durchsetzen. Neben abgerissenen Werbeplakaten und demontierten KFZ-Kennzeichen erreichte sie zusätzlich noch ein anonymer Drohbrief, dem sich angeblich 24 Insel-Bewohner angeschlossen hatten.

Doch die quirlige „Krümel“ wollte sich die von ihr so geliebte Baleareninsel durch billige Provokationen nicht vermiesen lassen und kämpfte für ihren Traum weiter. Kraft dafür konnte sie in ihrer 149qm großen Finka tanken, 35 km westlich von der Hauptstadt Palma gelegen. Umgeben von ca. 30.000qm Grundstück mit Pinienwäldern, Orangen- , Feigen- und Zitronenplantagen kann man es sich durchaus gutgehen lassen. Ein großer Holzbestand sichert ihnen die Heizungsperiode und so wird sie in diesem Jahr sogar auf der Insel überwintern.

Mallorca wird jährlich von ca. 16 Millionen Touristen besucht, darunter schätzungsweise hunderttausende Deutsche. Ihre mutige Geschäftsidee konnten die beiden mit Erfolg durchsetzen und sind mit ihrem gemeinsamen Sohn Max nun ein glückliches, mallorquinisches Trio. In der 3. Folge über das Auswandererpaar konnte man sogar einem Heiratsantrag beiwohnen.

Daniel und auch Marion, die schon eine 12-jährige Ehe hinter sich hat und nie mehr heiraten wollte, bereiteten beide, unabhängig voneinander, einen Heiratsantrag vor. Ziel eines Spazierganges war der romantische Ort, an dem sie sich vor drei Jahren verliebt hatten; heute tauschten sie die Plastikbecher von damals gegen Sektgläser. Da Marion in dieser Szene ihrem Traumprinzen mit dem Song „Du bist das Beste, was mir je passiert ist!“ antwortete, können wir den beiden nur die besten Wünsche zu ihrer 2013 geplanten Hochzeit auf die Insel senden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare