Header image
Ex-Bewohner

Annina (BB9) findet Micaelas (BB10) „Busenblitzer“ zu viel des Guten

Micaela Schäfer, kurzzeitige Bewohnerin der 10. Big Brother-Staffel, ist im Moment kaum noch aus den Medien wegzudenken. Wo sie auch auftaucht, sie zieht die Kameras auf ihre Seite. Doch was denkt eigentlich Annina, Bewohner der 9. Big Brother-Staffel, darüber? Schließlich lebten beide Damen eher freizügig anstatt bedeckt im Haus und haben auch sonst keinen Scham, ihren Körper zu präsentieren. Annina, die Micaela auch persönlich kennt, findet: „Micaela ist für mich eine bildhübsche Frau, die natürlich auch einen speziellen Werdegang hat. Momentan wird sie ziemlich gehypt.“ Zu Micaelas letzten Auftritt auf dem roten Teppich samt Busenblitzer sagt Annina gegenüber promiflash.de „Da kam das erste Mal bei mir das Gefühl auf: ‚Hey, warum macht sie das?‘ Da ist sie im schwarzen Catsuit über den roten Teppich und hat blankgezogen.“ Für Annina war dieses Outfit auf einer solchen Veranstaltung zu viel des Guten: „Da habe ich gedacht, die Venus war gerade, sie ist superpräsent und bildhübsch – das hat sie gerade nicht nötig. In dem Moment, wo Mädels wie Lena Gercke auch über den roten Teppich laufen, muss sie nicht ihre Brüste zeigen.“ Die Blondine möchte Micaelas Verhalten aber auch nicht verurteilen und meint, dass jeder seine eigenen Entscheidungen treffen muss. Sie kenne ihre Beweggründe nicht, aber für sie war es eine Spur „too much“. Dass die Beiden sich trotz, oder vielleicht gerade wegen, ihren vielen Gemeinsamkeiten gut verstehen, dass merkt man an Anninas Schlusssatz: „Alles andere, wo sie Spaß dran hat, finde ich super. Ich freue mich, wenn sie Spaß dran hat und ihren Weg geht“. Ob Annina ihre Meinung weiterhin vertritt oder es ihr in nächster Zeit doch zu viel wird, darüber berichten wir euch natürlich hier, bei BBfun.de.


Welch ein Anblick – sexy Mädchen im Doppelpack

Quelle: promiflash.de; Bild: R. Wagner

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare