Header image
Big Brother 2015
Big Brother 2015 Quote Einschaltquote Jochen Bendel

© sixx/Willi Weber

Quoten: Big Brother endet ordentlich, aber ohne Rekorde

Nach vier Jahren Pause holte sixx das beliebte Reality-Format zurück und hofft natürlich auf entsprechend gute Big Brother 2015 Quoten. Staffel 12 sorgte schon im Vorfeld für ordentlich Medienwirbel, weil einige Bewohner schon vor ihrem Einzug ins Haus mehr oder minder bekannt waren. Ob dies tatsächlich Auswirkungen auf die BB 12-Quoten haben sollte, blieb abzuwarten. Wir verraten, wie Staffel 12 aus Quotensicht für sixx läuft.

Big Brother 2015: Quoten müssen über dem Senderschnitt liegen

Vier ganze Jahre mussten Fans warten auf das Comeback von Big Brother. 2015 strahlt sixx die nunmehr zwölfte Staffel aus und hoffte auf entsprechend gute Einschaltquoten. Der große Bruder sorgte schon als Promi-Variante für einen großen Zuschauer-Zulauf beim Frauensender der ProSiebenSat.1-Gruppe. Im August holte man auch dank Promi Big Brother bei sixx Quoten deutlich oberhalb des Senderschnitts. Dies erhofft man sich natürlich auch mit der regulären Staffel 12 von Big Brother. Einschaltquoten mehr als 1,4 Prozent (in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen) wären für den TV-Sender, der sein Programm sonst auf ein weibliches Publikum im Alter von 14 bis 39 Jahren ausrichtet, ein Erfolg. Dies bestätigte Senderchefin Christina Kuby im Vorfeld der Staffel.

BB Quoten 2015: Macher wollen echtes BB-Erlebnis bieten

Schon im Vorfeld betonte man, Big Brother 2015 werde keine Sparversion vorheriger Staffeln. Sixx hätte die Produktion von Staffel 12 bei Endemol Shine Germany beauftragt und liefere somit auch das volle Programm. Für die Big Brother 2015 Bewohner hat man daher in den Kölner Studios des Coloneums ein neues Haus errichtet, in dem die Teilnehmer 92 Tage lang um den Sieg und 100.000 Euro kämpfen.

Big Brother 2015 Quoten: sixx strahlt das Reality-Format täglich aus

Neben den täglichen Tageszusammenfassungen, die von mittwochs bis montags jeweils um 22:10 Uhr gezeigt werden, strahlt sixx zudem dienstags ab 20:15 Uhr die wöchentliche Entscheidungsshow mit Jochen Bendel aus.

Big Brother Quoten: September 2015 im Überblick

Mit der Auftaktshow feierte der große Bruder sein großes Comeback bei sixx. Mit einem Marktanteil von fast 4,9 Prozent konnte der kleine Sender einen Riesenerfolg feiern. Zwar waren die Quoten nicht mit denen von RTL II vergleichbar, wo Big Brother bisher auf Sendung ging, doch für sixx gab es gleich zum Staffelstart fast das Doppelte des gewohnten Tagesmarktanteils. Der Jubel der ersten Tage verhallte jedoch schnell: Zwar konnten die Macher immer mal wieder die 2-Prozent-Hürde knacken, doch auch Negativrekorde waren zu vermelden. Am ersten BB-Wochenende gab es so für das Realityformat in der werberelevanten Zielgruppe lediglich schwache 1,17 Prozent. Big Brother erholte sich zwar in den Folgetagen, doch zum Monatsende fielen die Werte erneut auf unter 2 Prozent.

Big Brother Quoten 2015 September sixx

Big Brother Quoten: Oktober 2015 im Überblick

Auch der Oktober startete für Big Brother schwach. Den Senderschnitt von 1,4 Prozent überschritt der große Bruder in der ersten Monatshälfte nur selten. Nicht verwunderlich also, dass sich die Verantwortlichen bei sixx dazu entschlossen haben, die Big Brother Wiederholung am Nachmittag aus dem Programm zu streichen. Während Beobachter davon ausgingen, dass man so mehr Fokus auf die Tageszusammenfassung lenken kann, folgte schon zwei Tage später die Ernüchterung: Nur 190.000 Zuschauer sorgten für einen neuen absoluten Negativrekord – die Einschaltquote lag bei nur 0,7 Prozent. Doch die Erfahrungen der letzten Jahre zeigte auch: Big Brother ist ein Format mit klassischer J-Kurve, bei der die Quote zu Beginn der Staffel schlecht ist und dann fortwährend ansteigt. Erste Anzeigen dafür gab es in der zweiten Hälfte. Am 26. Oktober holte sixx mit Big Brother 2,4 Prozent Marktanteil – der bislang beste Wert für eine Tageszusammenfassung. Der Monat endete zu Halloween jedoch gruselig unter Monatsschnitt…

Big Brother 2015 Quoten OktoberBig Brother Quoten: November 2015 im Überblick

sixx holte im Monat November einen durchschnittlichen Marktanteil von 1,3 Prozent (Altersgruppe 14 bis 49). Big Brother lag nur  an drei Tagen darunter und konnte sowohl im Vergleich zum Oktober als auch mit Blick auf den gesamten Staffelverlauf aufzeigen: Den J-Effekt gibt es wirklich. Dieser zeigt an, dass eine anfänglich starke Quote oft zunächst abfällt, um gegen Ende dann deutlich anzuziehen. Die Stippvisite von Hollywood-Star Pamela Anderson dürfte im November für einen deutlichen Quoten-Push gesorgt haben. Insgesamt zwei Mal wurde im Laufe des Monats sogar die 3-Prozent-Marke geknackt. Der große Bruder hat die Verantwortlichen im November daher wohl gewiss durchatmen lassen, lagen die Einschaltquoten im Oktober doch nur knapp unter beziehungsweise auf Senderschnitt.

Big Brother Quoten 2015 November

Big Brother Quoten: Dezember 2015 im Überblick

  • Big Brother 2015 Quoten vom 01.12.2015: 0,54 Mio. (gesamt), 2,4% Marktanteil (14-49 J.) – Die guten Werte der Vorwoche konnte die Big Brother Live-Show zwar nicht wiederholen, dennoch lief es mit 2,4% verhältnismäßig gut. Ebenfalls erfreulich: Im November landete Big Brother nur zweimal unter dem Senderschnitt von sixx, der erneut bei 1,3% bei den 14-49-jährigen lag.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 02.12.2015: 0,36 Mio. (gesamt), 2,6% Marktanteil (14-49 J.) – Auch am Mittwoch lief es für den großen Bruder gut. Mit 2,6% Marktanteil wurde der sixx-Senderschnitt glatt verdoppelt.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 03.12.2015: 0,36 Mio. (gesamt), 2,1% Marktanteil (14-49 J.) – Am Donnerstag konnte der große Bruder das Quotenniveau der Vorwoche halten.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 04.12.2015: 0,37 Mio. (gesamt), 2,0% Marktanteil (14-49 J.) – Kein neuer Rekord, für einen Freitag sind 2,0% Marktanteil in der Zielgruppe trotzdem verhältnismäßig gut. In den ersten Wochen lagen die Freitagsausgaben schließlich regelmäßig unter dem sixx-Senderschnitt.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 05.12.2015: 0,26 Mio. (gesamt), 1,3% Marktanteil (14-49 J.) – Am Samstag lief es für Big Brother wieder deutlich schwächer, konnte sich aber gerade noch auf dem Senderschnitt halten.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 06.12.2015: 0,34 Mio. (gesamt), 1,7% Marktanteil (14-49 J.) – Auch am Sonntag fehlte der große Bruder die Zwei-Prozent-Marke.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 07.12.2015: 0,46 Mio. (gesamt), 2,9% Marktanteil (14-49 J.) – Am Montag holte Big Brother zwar keine neuen Rekorde, aber weiterhin starke Quoten.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 08.12.2015: 0,54 Mio. (gesamt), 2,5% Marktanteil (14-49 J.) – Die EInschaltquoten für die Entscheidungsshow lagen auf dem guten Niveau der Vorwoche
  • Big Brother 2015 Quoten vom 09.12.2015: 0,37 Mio. (gesamt), 2,0% Marktanteil (14-49 J.) – Am Mittwoch holte der große Bruder mit zwei Prozent Markanteil verhältnismäßig schwache Quoten in der Zielgruppe. Die Gesamtreichweite blieb jedoch konstant zur Vorwoche.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 10.12.2015: 0,33 Mio. (gesamt), 2,0% Marktanteil (14-49 J.) – Erneut konstante Quote für den großen Bruder.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 11.12.2015: 0,31 Mio. (gesamt), 1,8% Marktanteil (14-49 J.) – Geht dem großen Bruder nun doch auf der Zielgeraden die Puste aus? Nachdem zuletzt auch die Freitagssendungen regelmäßig über zwei Prozent hatten, lief es für den großen Bruder dieses Mal etwas schlechter. Die Quoten sind aber weiterhin über dem sixx-Senderschnitt.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 12.12.2015: 0,28 Mio. (gesamt), 1,5% Marktanteil (14-49 J.) – Das Wochenende ist für die Macher noch immer problematisch: Big Brother kann sich den Alternativen im Gegenprogramm nicht zur Wehr setzen. Entsprechend fallen die Werte am Wochenende regelmäßig unter zwei Prozent. So auch am Samstag. Immerhin: Im vergleich zur vergangenen Woche sind die Werte leicht gestiegen.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 13.12.2015: 0,34 Mio. (gesamt), 1,5% Marktanteil (14-49 J.) – Auch am Sonntag lagen die Einschaltquoten in der Zielgruppe wieder leicht unter den Werten der Vorwoche.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 14.12.2015: 0,47 Mio. (gesamt), 3,3 % Marktanteil (14-49 J.)  Die Quoten konnten am Montag überzeugen – bisheriger Bestwert des Monats Dezember und zusätzlich ein TZF-Rekord.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 15.12.2015: 0,54 Mio. (gesamt), 2,4 % Marktanteil (14-49 J.)  Die Tatsache, dass am Dienstag das Halbfinale von Big Brother 2015 stattfand, verhalf der Live-Show zu keinem neuen Quotenaufschwung. Sowohl Reichweite als auch Marktanteil in der Zielgruppe liegen auf dem Niveau der Vorwoche. Allerdings musste der große Bruder dieses Mal auch gegen das DFB-Pokalspiel der Bayern ran.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 16.12.2015: 0,33 Mio. (gesamt), 1,9 % Marktanteil (14-49 J.)  Wie schon in der letzten Woche konnte der große Bruder den Schwung aus der Montags- und Dienstagsfolge nicht mit in den Mittwoch nehmen. Dieses Mal sind die Quoten sogar unter die Zwei-Prozent-Marke gefallen.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 17.12.2015: 0,37 Mio. (gesamt), 1,9 % Marktanteil (14-49 J.)  Erneut lässt sich festhalten: Die Quoten sind zwar knapp unter die Zwei-Prozent-Marke gefallen, aber weiterhin auf dem Niveau der Vorwoche.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 18.12.2015: 0,37 Mio. (gesamt), 1,8 % Marktanteil (14-49 J.)  Trotz gleichbleibender Zuschauerzahl im Vergleich zu Donnerstag fiel die Gesamtquote in der Zielgruppe minimal. sixx holte 1,8%.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 19.12.2015: 0,39 Mio. (gesamt), 2,0 % Marktanteil (14-49 J.)  Die letzte Samstagsfolge konnte vor dem Staffelfinale einen neuen Rekord aufstellen. Erstmals erreichte der große Bruder zwei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe an einem Samstag.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 20.12.2015: 0,42 Mio. (gesamt), 1,8 % Marktanteil (14-49 J.)  Die Big Brother Quoten der letzten Sonntagsausgabe konnten mit 1,8 Prozent überzeugen. Für gewöhnlich sanken die Zahlen am Wochenende zumeist bis auf den Senderschnitt.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 21.12.2015: 0,44 Mio. (gesamt), 2,2 % Marktanteil (14-49 J.) – Die Reichweite beim Gesamtpublikum blieb zwar stabil, doch der Marktanteil in der Zielgruppe ging für die letzte Tageszusammenfassung der Staffel gegenüber der Vorwoche zurück. Die Reichweite in der Zielgruppe sank dabei von 0,26 Mio. auf 0,20 Mio.
  • Big Brother 2015 Quoten vom 22.12.2015: 0,58 Mio. (gesamt), 2,5 % Marktanteil (14-49 J.) – Ohne Rekord gibt die erste und vorerst auch letzte sixx-Staffel zu Ende

Alles für die Quote: Big Brother 2015 auf allen Plattformen

Nicht nur dass Big Brother bis kurz vor Weihnachten täglich bei sixx im Programm läuft: Auch im Web setzen die Macher auf ein Rundum-Erlebnis. So gibt es online nicht nur exklusive Videos zum Geschehen im Big Brother-Haus, auch bei Facebook können die Zuschauer sich über die Bewohner und die Ereignisse austauschen. Zum 24/7-Erlebnis wird Big Brother 2015 bei Sky: Der Pay TV-Anbieter ist exklusiver Live-Partner und zeigt auf dem eigens eingerichteten Kanal „Big Brother 24 Stunden live“ das Geschehen im Haus ohne Werbeunterbrechung. Die Möglichkeit einen Big Brother 2015 Livestream ohne Sky-Abo zu nutzen, gibt es nicht.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  132 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.