Header image
Big Brother 2015
Big Brother 2015 Morddrohung

© Sky/Endemol Shine

Bewohner in Aufruhr: Morddrohung im Big Brother-Haus?

Der heutige Abend im Big Brother-Haus wird wohl zu denkwürdigsten der ganzen Staffel gehören. Nachdem Bianca einen Kommentar von Manuel wohl missverstanden hatte, stand plötzlich der Vorwurf einer Morddrohung im Raum und sorgte für hysterische Reaktionen der Bewohner. Die verlangten sogar eine Unterbrechung der Live-Übertragung, damit der große Bruder diese Vorwürfe klären kann.

Schon in den vergangenen Tagen haben Bewohner wie Hans-Christian oder auch Tim scharf gegen Manuel geschossen, der sich ihrer Ansicht nach nicht benehmen könne und besonders auf Frauen bedrohlich wirke. Auch Bianca ist dieser Ansicht. Sie will heute sogar gehört haben, wie Manuel ihr für das Big Brother-Finale am 23. Dezember 2015 eine Morddrohung aussprach. „Mal sehen am 23., da sind meine Freunde da und dann sehen wir was mit den Fo… passiert!“, soll Manuel laut ihr konkret gesagt haben. Ganz aufgebracht von dieser Ankündigung, vertraute sie sich zunächst Isabell an, die anschließend auch die übrigen Bewohner über Manuels vermeintliche Morddrohung informierte.

Sprach Manuel eine Morddrohung aus?

Der erklärte, Bianca nie gedroht zu haben. Stattdessen hätte er gesagt, dass seine Freunde ihn beim Finale über das aufklären werden, was im Haus passiert sei. Auf Hans-Christians Nachfrage, ob er denn wirklich das F-Wort benutzte, wollte Manuel jedoch nicht antworten. „Was willst Du? Du gehst am Dienstag sowieso“, war sein einziger Kommentar zu diesem Thema. HC legte daher gleich nach: „Aber Du glaubst schon, dass Du auf Frauen bedrohlich wirkst!“

Big Brother 2015 Morddrohung

(c) Sky/Endemol Shine

Muss der Psychologe ins Big Brother-Haus kommen?

Anstatt mit den Bewohnern über die angebliche Morddrohung gegen Bianca und Körperverletzung gegenüber Tim weiter zu diskutieren, zog sich Manuel mit Ása und später auch Thomas zurück in den Wohnbereich des Big Brother-Hauses. Dort zeigten sich die drei fassungslos über die Vorwürfe. Dabei echauffieren sie sich nicht nur über Bianca, die auch über das Privatleben von Manuel herzog, sondern auch über Isabell, die das Wort Morddrohung gegenüber den Bewohnern verwendete. Thomas schlug angesichts dieses Verhaltens vor, die Live-Übertragung bei Sky zu stoppen und den Big Brother-Psychologen Uli Schmitz zur Klärung ins Haus zu holen. Im Sprechzimmer sagte der große Bruder Thomas jedoch nur, dass er es zur Kenntnis genommen hätte. Ob der Psychologe daher tatsächlich ins Haus kommt, bleibt offen. Doch auch Kevin meinte im Laufe des Abends, dass eine Klärung mit Hilfe des Psychologen angebracht wäre.

Bis aber geklärt ist, ob Big Brother schlichtend eingreifen wird, machen die Bewohner mit dem weiter, was sie am besten können: übereinander herziehen. Und das betraf nicht Manuels und Biancas Gruppen. So weinte Sharon in Kevins Armen und beklagte sich über Bianca, die den ganzen Tag Unfrieden stifte.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare