Header image
Big Brother 2015

© sixx/Endmol Shine

Finalistencheck vor dem großen Finale und ein Krippenspiel

Die letzten sechs verbliebenen Bewohner von Big Brother 2015 im Finalistencheck. Außerdem ist miese Stimmung, als der Bruder das komplette Haus sperrt und die Bewohner ins Freie schicke. Dort müssen sie sich waschen, essen und auch schlafen...

Finalistencheck: Das sind die Finalisten von Big Brother 2015 bei sixx

Hier noch einmal alle Kandidaten/Bewohner der Staffel im direkten Vergleich.

Bianca, genannt „Bibi“ aus Hamburg

Die Ernährungsexpertin und Personal Trainerin futterte sich in ihrer Zeit im Haus einige Kilos auf die Hüften und jammerte am meisten und ausdauernd über ihr Gewicht. Nie konnte sie auf ihre heißgeliebte Schokocreme – im Hauss Nusspli genannt – verzichten. Sie war die Geschichtenerzählerin des Hauses. Für jede Geschichte müsste eine „Freundin“ herhalten. Meist gehörter Satz von Bibi: „Jaja, sag ich ja, na siehste, so ist das nunmal. Aber sagemal, da fällt mir auch gerade eine totatl lustige Story zu ein!“

Ihre größten Flops im Big Brother-Haus: Ein Blind-Date und ihre Diät
Tage im Haus: 91
Tage im Strafbereich: 3
Matches 8 – gewonnen 4
Nominiert: einmal

Finalisencheck

(c) sixx/Endmol Shine

Guido aus Kerken

Guido kommt aus Kerken und ist gelernter Automechaniker. Kurz nach seinem Einzug verliebte er sich in die kleine Lusy. Leider stieß er nicht auf Gegenliebe, gewann aber die Sympathien aller Mitbewohner durch sein ausgleichendes Naturell. Guido war die Ruhe in Person und überzeugte auch genau mit dieser. Er zeigte den Bewohnern und Zuschauern seinen blanken Popo, als die Herrenrunde für die Damenrunde tanzte.

Tage im Haus: 77
Tage im Strafbereich: 10
Matches 8 – gewonnen 5
Nominiert: viermal

Finalistencheck

(c) sixx/Endmol Shine

Lusy, gebürtige Weißrussin, wohnhaft in Wien

Die Fitnessexpertin war eine echte Teamplayerin. Sie vermisste wohl im Haus am meisten ihr Haarfärbemittel. Wurde von Guido und Natascha begehrt, blieb aber standhaft. Lusy bekam per Zuschauervoting das erste Finalticket bei Big Brother 2015. Sie verstand sich zwar grundsätzlich mit Thomas, stritt aber auch manchmal heftig mit ihm. Auch mit Sharon krachte es manchmal, ansonsten sorgte die Lusy mit ihrer liebenswürdigen Art für gute Laune im Haus.

Tage im Haus: 91
Tage im Strafbereich: 10
Matches 9 – gewonnen 5
Nominiert: einmal

Finalistencheck

(c) sixx/Endmol Shine

Christian aus Erfurt

Der IT-Manager/Model stach mit seinem unerschütterlichen und manchmal übertriebenem Ehrgeiz heraus. Er vermisste im Haus die Möglichkeit, seinen Körper zu stählen – eben den Sport. Er flirtete am liebsten mit Maria und machte sich bei seinen Mitbewohnern als Koch mal mehr, mal weniger beliebt. Nachdem Maria das Haus verlassen hatte, flirtete er mit Sharon. Unvergessen wird wohl sein Kampf um das Finalticket mit Natascha bis in die frühen Morgenstunden bleiben, aus dem er als zweiter Teilnehmer des Finales hervorging.

Tage im Haus: 91
Tage im Strafbereich: 8
Matches 6 – gewonnen 2
Nominiert: nie

Finalistencheck

(c) sixx/Endmol Shine

Thomas aus Aschersleben

Der Racheprofi motzte und taktierte sich durch den größten Teil seiner Zeit im Haus. Er war der Dauergast im Strafbereich. Seiner Meinung nach teilten sich die Bewohner des Hauses in „Macher“ und „Quatscher“ auf. Thomas erklärte neuen Mitbewohnern gerne das „Big Brother“-Universum. Er nominierte immer strategisch und vermisste im Haus am meisten seine kleine Tochter. Über wen lästerte er am liebsten? Über alle, er ließ niemanden aus.

Tage im Haus: 91
Tage im Strafbereich:19
Matches 8 – gewonnen 7
Nominiert: nie

Finalistencheck

(c) sixx/Endmol Shine

Sharon aus Hamburg

Die Juniorchefin einer Wäscherei und Stripperin polarisierte wie keine andere. Kaum im Haus fokusierte sie sich auf Kevin und begann mit ihm eine Affäre. Anstatt ihrer Teampartnerin eine private Nachricht zu gönnen, entschied sie sich für Kosmetik und machte sich Bianca somit zur Feindin. Sie vermisste am meisten ihre kleine Tochter. Unvergessen wird ihre Liebesnacht mit Kevin im Secret Room bleiben und unzählige Bikini-Auftritte, Nippelblitzer und Duschszenen.

Tage im Haus: 91
Tage im Strafbereich: 4
Matches 8 – gewonnen 5
Nominiert: dreimal

Finalistencheck

(c) sixx/Endmol Shine

Weihnachtsgrüße

Kurz vor dem Finale hielt der große Bruder noch eine Überraschung für die Bewohner bereit. Das Haus war ab sofort komplett gesperrt und sie sie müssen ohne Sack und Pack in den Garten ziehen. Dann wird gemotzt:  „Ich will meine Leo-Hose. Das nervt mich jetzt total, ey“, meckert Bianca, Thomas schreit gen Himmel: „Ich brauche dicke Socken!“ und Lusy bittet: „Können wir den Adentskranz haben?“ Damit die Weihnachtsstimmung in den letzten Tagen nicht zu kurz kommt, erhalten die Finalisten die Aufgabe, einen Weihnachtsgruß einzustudieren, den sie im morgigen Finale an ihre Fans und Zuschauer richten werden. Alles dazu und auch alles über einen handfesten Zoff zwischen Guido und Thomas lest ihr hier.

FINALE: Wer soll Big Brother 2015 GEWINNEN?

  • Sharon
  • Bianca
  • Guido
  • Lusy
  • Thomas
  • Christian

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare